Sonntag, Februar 5, 2023
StartOffice 3659 wichtige Erkenntnisse von der Microsoft Ignite

9 wichtige Erkenntnisse von der Microsoft Ignite

Abonnieren Sie unseren Blog, um weitere Zusammenfassungen der neuesten Folgen von Office 365 Hours und der Microsoft Ignite zu erhalten.


Die Microsoft Ignite 2022 mag zwar vorbei sein, aber es gab so viele Ankündigungen, dass etwas an Ihnen vorüber gegangen sein könnte.

In der neuesten Episode von Office 365 Hours spricht Christian Buckley mit Norm Young, Director of Collaborative Analytics bei tyGraph, und AvePoint Customer Success Manager Conor Dean über die spannenden Neuerungen, die auf der Konferenz angekündigt wurden.

Sehen Sie sich das vollständige Video an oder lesen Sie im folgenden Text, wie unsere Experten ihre Lieblingsfunktionen in Microsoft 365 vorstellen, die Unternehmen nutzen können, um ihre Cloud-Investitionen zu maximieren.

1. Workspaces in Microsoft Edge

Im Laufe der Jahre hat Microsoft immer wieder Funktionen in Edge hinzugefügt, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit diesen neuen Funktionen erstreckt sich Microsofts Versprechen, die Zusammenarbeit mit seinen Plattformen zu verbessern, nun auch auf Edge mit den Verbesserungen in Workspaces.

Weblinks, darunter auch solche für SharePoint Online, OneDrive oder sonstige Microsoft 365-Links, können in einen einzigen Workspace integriert und für andere Nutzer über einen einzelnen Link freigegeben werden.

Auf diese Weise können Arbeitsstreams in einem zentralen Ressourcen-Repository mit allen zugehörigen Informationen und Assets den Nutzern zugänglich gemacht werden, ohne dass diese sich umständlich durch mehrere Links klicken müssen.

2. Expressions by Example in Power Automate

Die Power Plattform hat Unternehmen im Laufe der Jahre in vielerlei Hinsicht unterstützt, aber eine der schwierigsten Aufgaben für Entwickler ist immer noch das Schreiben von Expressionscodes.

Mit Expressions by Example hilft Künstliche Intelligenz (KI) Entwicklern dabei, die Komplexität von Daten zu reduzieren, indem sie die richtigen Ausdrücke auf der Grundlage des von Ihnen eingegebenen Geschäftswerts konfiguriert:

  • Geben Sie einfach einen Beispielwert mit einem komplexen String ein (Datum, Geschäftsbereich oder Abteilung).
  • Geben Sie an, wie ihr Ausdruck aussehen soll (aufgegliedert, umstrukturiert usw.).
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche und es wird der richtige Ausdruck erzeugt, den Sie in Ihren Workflow einbauen können.

3. Cards in Power Apps

Eine weitere neue Erweiterung für die Power Platform sind Cards, mit denen Sie Mikro-Apps erstellen können.

Mikro-Apps bauen auf Power Fx auf und funktionieren wie reguläre Apps, die in ihrem Funktionsumfang und dem, was sie leisten können (z. B. Datensammlung oder Ausführung bestimmter Aktionen) etwas beschränkter sind. Ihr Vorteil: Der Nutzer muss nicht länger den Kontext wechseln, was die Entwicklung unterbrechungsfreier Apps ermöglicht.

Diese kontextbezogene Informationssammlung und Funktionalität ermöglicht es Entwicklern und Technologen in Unternehmen, die Zusammenarbeit und Produktivität zu unterstützen, indem sie Mikro-Apps entwickeln, die eine bestimmte Funktion haben, ohne den Workflow der Nutzer zu stören.

4. Microsoft Teams Premium

Seit Microsoft Teams eingeführt hat, gab es diverse Verbesserungen, die die Zukunft von Meetings von einer Vision zu Realität gemacht haben.

Die Premiumversion von Teams bietet nun zusätzliche Funktionen, die über das eigentliche Meeting hinausgehen und auch Nachbereitungsworkflows beinhalten – vom Meetingleitfaden, der dabei hilft, Meeting-Müdigkeit zu vermeiden, über gemeinsame Notizen bis hin zu Meeting-Transkripten zur Verbesserung der Produktivität und gemeinsamen Arbeit.

Gekoppelt mit der Leistung der KI sind intelligente Rekapitulationen sowie Erinnerungen an Aktionen verfügbar, indem Sie diese einfach in Ihren Meetings erwähnen!

5. Die Wiedergeburt von Microsoft Syntex

Bei all den Verbesserungen, die wir sehen, ist das Spannende an der Wiedergeburt von Syntex, dass sie uns wieder vor Augen führt, warum und wie der Microsoft 365-Stack Unternehmen wirklich hilft.

Mit Microsoft Syntex stehen nicht nur Vorlagen und integrierte Taxonomien zur Verfügung, sondern die gesamte Verwaltung und der Lebenszyklus von Inhalten werden berücksichtigt. Durch die ordnungsgemäße Verwaltung aller Microsoft 365-Content-Repositories sind Unternehmen in der Lage, in der Cloud zu wachsen und zu reifen, indem sie den Wert ihrer Daten erkennen.

Noch spannender ist, dass die Roadmap von Syntex mit AvePoint als Launch-Partner abgestufte Speicher- und Datenschutzfunktionen vorsieht, die ein ganzheitliches Content-Management-System ermöglichen.

6. Microsoft Viva: Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit

Ein gemeinsamer Punkt macht all diese Ankündigungen der Microsoft Ignite so entscheidend: Es sind Lösungen für aktuelle Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert sind. Ein Beispiel dafür sind die neuen Statistiken im aktuellen Work Trend Index:

  • 76 % aller Mitarbeitenden bleiben länger bei einem Unternehmen, wenn sie dort ihre Fähigkeiten weiterentwickeln können

Die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen ist heute eines der wichtigsten Ziele für die Unternehmen, vor allem angesichts „Great Resignation“ und „Quiet Quitting“ und steht daher ganz oben auf der Agenda der Unternehmensleiter.

Mit den neuen Erweiterungen von Viva bietet Microsoft einmal mehr eine Möglichkeit, Gemeinschaften wieder einzubeziehen, nicht nur um die Zielsetzung zu verbessern und Informationssilos zu durchbrechen, sondern auch um eine ansprechende Gemeinschaft zu schaffen, in der die Mitarbeiter einen Sinn in ihrer Arbeit finden können.

7. Einfache Videofunktionen

Neben den großen Neuerungen sind auch die kleinen Verbesserungen hervorzuheben, wie die KI-gesteuerten, leichten Videofunktionen in Chats, Yammer und Teams, die die Kommunikation einfacher, intelligenter und kollaborativer machen.

8. Microsoft Places

Hybrides Arbeiten wird es immer geben – und Microsoft hat das erkannt. Microsoft Places wurde entwickelt, um die Dynamik der hybriden Arbeit für die Nutzer zu erleichtern.

Durch die Erkennung der tatsächlichen Zeit, die bestimmte Arbeitsabläufe in Anspruch nehmen, können Aufgaben auf der Grundlage der zeitlichen Verfügbarkeit geplant werden, wobei die Nuancen des Arbeitsorts der Nutzer berücksichtigt werden. Es zeigt Erreichbarkeitsanforderungen, Zeitlücken und allgemeine hybride Herausforderungen an und ermöglicht so eine realistischere hybride Zusammenarbeit und Produktivität.

Places soll noch in diesem Jahr als Vorschau verfügbar sein.

9. Storyline in Viva Engage

Wir haben bereits erwähnt, dass die Mitarbeiterzufriedenheit verbessert werden kann, und eine weitere Möglichkeit dazu ist die soziale Zusammenarbeit – sie hilft den Mitarbeitern, Gemeinschaften zu finden, sei es projektbezogen oder für persönliche Verbindungen.

Mit Storyline in Viva Engage ist es möglich, die eigene Marke aufzubauen, Informationen an ein breiteres Publikum weiterzugeben und sich mit Kolleginnen und Kollegen über die gemeinsamen Interessen zu unterhalten.

Letztendlich zielen all diese neuen Funktionen darauf ab, menschenorientierte Systeme einzuführen, die die Produktivität der Nutzer und die Zusammenarbeit verbessern, was letztendlich das Unternehmenswachstum fördert.

Weitere Highlights von der Microsoft Ignite 2022 präsentieren wir in unserer Zusammenfassung der Keynote von Satya Nadella.

Christian Buckley
Christian Buckleyhttp://buckleyplanet.com
An Office Apps & Services MVP and Microsoft Regional Director, Christian Buckley is an internationally recognized author and speaker and runs the community-focused CollabTalk blog, podcast, and tweetjam series.
Sherian Batallones
Sherian Batallones
In Sherian's role as AvePoint Content Marketing Specialist, she covers the latest trends and topics on what’s new in technology, SaaS Management & Governance, SaaS Backup and Data Management.

More Stories