Top 5 Updates der AvePoint Cloud im Juli

avepoint

Diesen Monat gab es in der AvePoint Cloud viele spannende Updates. In diesem Beitrag erhalten Sie eine Übersicht über die fünf wichtigsten Updates im Juli. Zudem finden Sie in unserem Kundenportal Videoanleitungen, Benutzerhandbücher, Release Notes und vieles mehr – schauen Sie rein.

1. Cloud Backup

Cloud Backup für Google Workspace ist jetzt verfügbar! Diese sichere Lösung macht Backups und Wiederherstellungen zum Kinderspiel und stellt sicher, dass alle Daten in Ihrem Google Workspace erfasst wurden und die geltenden Konformitätsanforderungen erfüllen. In diesem Blog-Beitrag erfahren Sie mehr dazu.

Was gibt es Neues zu Cloud Backup für Microsoft 365?

Schnellere Wiederherstellungszeiten und bessere RTO! Cloud Backup für Microsoft 365 setzt nun auf Migrations-APIs und macht damit die Datenwiederherstellung für große Gruppen-, Teams-, OneDrive- oder Site-Datensätzen schneller als je zuvor.

Möchten Sie mehr über die Konfiguration Ihrer „Restore Admins“ in Cloud Backup erfahren? In diesem 30-minütigen On-Demand-Webinar geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Verbesserung Ihrer Backup-/Wiederherstellungs-SLAs und zur Reduzierung des Arbeitsaufwands für globale Admins nach Dienst oder Region in Cloud Backup und anderen SaaS-Lösungen von AvePoint.

Was gibt es Neues zu Cloud Backup für Salesforce?

Neue GDPR-Compliance – Datensätze in Cloud Backup für Salesforce können nun aus Backup-Datensätzen entfernt werden. Salesforce-Datensätze lassen sich ganz leicht durch die Suche nach Schlüsselbegriffen oder den Import einer CSV-Datei identifizieren, sodass Sie bestimmte Felder oder ganze Datensätze entfernen können. Zudem können Sie den letzten „guten“ Datensatz exportieren, um ihn vor dem Löschen an Ihre Rechtsabteilung weiterzuleiten.

Sind Sie bereit, in die Welt der Salesforce-Backups einzutauchen? Dieser Blog-Beitrag gibt Ihnen einen hilfreichen Überblick zur Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Salesforce-Daten.

2. Cloud Governance

Was gibt es Neues in Cloud Governance?

Cloud Governance bietet nun mehrsprachige Unterstützung für Erneuerungsaufgaben, um sicherzustellen, dass Sie Ratschläge in der von Ihnen bevorzugten Sprache erhalten. Um Kunden bei der Einrichtung angemessener Richtlinien für das Lebenszyklus- Management zu unterstützen, haben wir ein neues mehrphasiges Eskalationsprofil eingeführt, mit dem die Durchsetzung von Lebensdauer- und Inaktivitätsrichtlinien sowie die Einhaltung der korrekten End-of-Life-Prozesse für Arbeitsbereiche sichergestellt werden.

Mithilfe neuer automatisierter Lebenszyklusprofile für Gruppen und Teams können IT-Administratoren jetzt mehrere Stufen als Eskalationsstufen für Lebenszyklusaufgaben konfigurieren. Für Gruppen kann der Admin in der ersten Phase Richtlinien zur Zugriffsbeschränkung festlegen und die Gruppe in der zweiten Phase löschen. Bei Teams können Richtlinien so eingerichtet werden, dass ein Team in der ersten Phase archiviert und in der zweiten Phase gelöscht wird. Zudem können Sie jetzt eine benutzerdefinierte Meldung zur Site-Sperrung auf SharePoint-Sites anwenden, damit die Nutzer verstehen können, warum eine Site gesperrt wurde. Außerdem haben wir einige neue Funktionen hinzugefügt, die Admins bei der Verwaltung von Gastnutzern unterstützen.

Sind Sie sich nicht sicher, was der Unterschied zwischen Microsoft Teams Governance und Microsoft Teams Management ist? Klicken Sie hier, um eine kurze Zusammenfassung zu erhalten.

3. MyHub

Was gibt es Neues in MyHub?

Bei den Updates von MyHub in diesem Monat geht es vor allem um die Steigerung der Benutzerproduktivität! MyHub ermöglicht Organisationen nun, spezifische Anfragen oder Fragebögen zu konfigurieren, auf die Nutzer direkt zugreifen können, wenn sie in MyHub auf „Arbeitsbereich erstellen“ klicken. Über neue Sortierungsoptionen nach Arbeitsbereichsname oder aktiver Zeit können Nutzer relevante Arbeitsbereiche schnell finden. Im letzten Release haben wir die Möglichkeit eingeführt, ein Hub anhand eines ausgewählten Arbeitsbereichs zu erstellen. In diesem nun erhalten Nutzer die Möglichkeit, schnell und einfach ausgewählte Arbeitsbereiche aus einem Hub zu entfernen.

Möchten Sie mehr wissen oder selbst sehen, wie all das funktioniert? In einer 30-minütigen Demo-Session mit AvePoint erfahren Sie, wie MyHub die Endnutzerproduktivität steigern und die Effizienz Ihrer Organisation verbessern kann.

4. Cloud Records

Was gibt es Neues in Cloud Records?

Tenant-Administratoren können jetzt Sicherheitsgruppen konfigurieren und den Zugriff auf Content-Repositories und Container innerhalb der Cloud Records-Schnittstelle delegieren, was eine größere Granularität bei der Sicherheit, aber auch sicherheitsoptimierte Berichte und Suchen im Records Explorer ermöglicht. Mit den neuen Suchoptionen können Sie jetzt die Suchergebnisse auf der globalen Suchseite sortieren und auswählen, wie viele Ergebnisse auf der Suchseite angezeigt werden sollen.

Verbesserte Barcodes für physische Datensätze zeigen jetzt bis zu fünf Felder plus ein Logo auf Barcode-Etiketten an und können aus jedem Feld ausgewählt werden, das in den Vorlagen für physische Datensätze für Ordner oder Boxen konfiguriert wurde. Records Manager, die Dateifreigaben verwalten, können jetzt über den Records Explorer eine Entsorgungssperre hinzufügen und einen Ordner neu klassifizieren. Die Begriffsverwaltung wurde erweitert und unterstützt nun mehrere Begriffssätze als Teil einer einzelnen Begriffsgruppe. Darüber hinaus haben wir einen Spaltentyp für verwaltete Metadaten in die Regelkriterien für Datensatzfilter in Cloud Records sowie weitere Neuerungen eingeführt!

In unserem Online-Forum können Sie sich mit anderen Nutzern vernetzen, um das Neueste und Beste über AvePoint Cloud Records zu diskutieren und Best Practices auszutauschen.

5. Policies & Insights

Was gibt es Neues in Policies?

Wir haben die Aktivierungs-/Deaktivierungsoptionen aktualisiert, sodass nun klar ersichtlich ist, ob diese Optionen in den Teams-Einstellungen und den externen Freigabeeinstellungen auf Tenantebene aktiviert oder deaktiviert werden müssen oder nicht. Verwenden Sie die neue Regel zur Einschränkung des Gastzugriffs auf Tenantebene, um zu steuern, ob Personen außerhalb Ihres Unternehmens als Gäste eingeladen werden und auf Gruppeninhalte zugreifen können. Außerdem wurden neue Filterregeln hinzugefügt, mit denen Sie festlegen können, wann und wo restriktive Richtlinien gelten.

Was gibt es Neues in Insights?

Wir haben neue Microsoft Teams-Filter hinzugefügt, die Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Teams-Landschaft ermöglichen. Ein neues Berechtigungsupdate schränkt nun die Möglichkeit ein, die Anmeldung externer AAD-Nutzer zu verwalten. Administratoren können also nur noch die Berechtigungen ihrer Arbeitsbereiche verwalten und direkte Berechtigungen für externe Nutzer entfernen. Eine weitere Neuerung ist der Risikobericht für AOSP-gehostete Partner – dieser neue Bericht (für den Partner-Branding möglich ist!) hebt risikoreiche Elemente sowie eine Zusammenfassung von Updates und Veränderungen hervor. Die Übersichtsseite und der Risikobericht auf dem Risiko-Dashboard unterstützen jetzt eine zusammengefasste Ansicht aller Quellen, mit neuen klickbaren Links auf der Landing Page für eine einfachere Navigation der Risikoberichte.

Darüber hinaus können Sie jetzt die aktivsten externen Nutzer in Ihren Risikoberichten über die neue Option „Letzter Zugriffszeitpunkt“ in Berichten eingrenzen. Außerdem liefert das neue Dashboard zur Dokumentenuntersuchung detaillierte Informationen zu einem Dokument, wie z. B. Risikostufe, Berechtigung und Nutzeraktivitäten, und Sie können den Zugriff ausgewählter Benutzer auf das Dokument von derselben Seite aus mit nur einem Klick entfernen!

Laden Sie dieses AvePoint-E-Book herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie die für Ihre Organisation passenden Zugriffsrichtlinien für externe Nutzer entwickeln und durchsetzen.

Hallo MSPs – auch für Sie haben wir eine Lösung!

Mit diesem Release erhalten Sie von uns diverse neue, wertsteigernde Verbesserungen und großartige neue Integrationen in der Elements-Plattform. Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Updates mit dem neuen und verbesserten „What’s New“-Panel, das wertvolle Release-Informationen sowie Links zu Webinaren und Schulungsressourcen enthält. Der neue Insights Risk Assessment Report hebt neben risikoreichen Elementen auch eine Zusammenfassung von Risikotrends und Änderungen hervor. Cense ist nun in der Testversion für Partner verfügbar und kann über die Partnerplattform von ihren Kunden erworben werden. Auch die Integration mit Cloud Backup für Google Workspace ist nun möglich.

Haben Sie sich bereits für das Kundenportal angemeldet? Hier erhalten Sie Zugang zu Benutzerhandbüchern, Release-Hinweisen, Videoanleitungen, kostenlosen Testversionen und vielem mehr! Die Informationen, die Sie für diesen Release benötigen, finden Sie schnell und komfortabel über das Portal.


Bleiben Sie über die neuesten AvePoint-Produkte auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Blog!