Walls Construction schützt seine kritischen Daten mit AvePoint Cloud Backup vor Ransomware-Attacken

Kundenanforderungen

  • Berichterstattung über Berechtigungsstufen und Zugriffsrechte
  • Automatisierte, skalierbare SaaS-Backup-Lösung, die minimale Aufmerksamkeit erfordert
  • Einfache Berechtigungsverwaltung für eine mobile Nutzerbasis

Case Study PDF herunterladen

DIE GRÖßTEN ERFOLGE

  • Mit Cloud Backup wurde der Zeitaufwand für das Backup-Management um 90% reduziert.
  • Mit Cloud Management wurde der Zeitaufwand für die Verwaltung von Berechtigungen um 70% reduziert.
  • Mobile Nutzer haben nun einen besseren Überblick über Genehmigungsrechte.
Ich habe mir mehrere Produkte angesehen und keines davon ist mit AvePoint vergleichbar, wenn man Preis, Funktionen und Benutzerfreundlichkeit betrachtet.
Robbie Armstrong IT-Manager von Walls Construction

KUNDENPROFIL

Walls Construction Limited ist ein national tätiges irisches Bauunternehmen mit Standorten in Dublin und Cork. Das Unternehmen wurde 1950 von PJ Walls gegründet und ist heute als eines der führenden Bauunternehmen Irlands bekannt.

HERAUSFORDERUNG

Nach der Einführung von Office 365 und SharePoint Online ereignete sich bei Walls eine Sicherheitsverletzung: Einer der Mitarbeiter des Unternehmens wurde Opfer eines Ransomware-Angriffs.

Der OneDrive-Speicher des Mitarbeiters wurde kopiert und anschließend gelöscht, was zu einem vollständigen Verlust der Daten dieses Benutzers führte. Dieser Vorfall führte bei Robbie Armstrong, IT-Manager von Walls Construction, zu der Einsicht, dass die Firmendaten trotz der soliden Sicherheitsfeatures von Office 365 und des hohen Sicherheitsbewusstseins der Nutzerbasis durch eine Fremdanbieter-Backup-Lösung geschützt werden mussten.

„Angesichts des Umfangs der Kontrolle über ihre Daten, den Office 365 seinen Benutzern gibt, ist es für ein Unternehmen nicht realistisch, jede einzelne Löschung vollständig zu überwachen. Wir mussten also eine Möglichkeit finden, nach einem solchen Vorfall alles schnell und einfach wiederherzustellen, und begannen damit, Backup-Produkte für Office 365 auszuwerten“, erklärt Armstrong.

Ferner wollte sein Team die Verwaltung von Office 365 effizienter gestalten, um sich auf Aktivitäten mit größerem Mehrwert konzentrieren zu können.

„Wir suchten nach einer Fremdanbieter-Lösung, die unsere administrativen Tätigkeiten weniger mühsam machen würde. Einige der Schritte in Office 365 sind viel zu umständlich, insbesondere, weil Microsoft SharePoint eine aufgeräumtere Benutzeroberfläche gegeben hat, was manchmal dazu führt, dass Funktionen, die wir brauchen, verborgen sind“, so Armstrong weiter.

Teil der administrativen Tätigkeiten waren ständige Anpassungen der Berechtigungen und Zugriffsrechte. Wie in dieser Branche üblich, wurden viele Mitarbeiter von Walls Construction auf Projektbasis angeheuert, was eine höchst mobile Mitarbeiterschaft zur Folge hatte.

AVEPOINT-LÖSUNGEN

Nach der Erfahrung, die Walls Construction mit dem Ransomware-Angriff gemacht hatte, wertete das Unternehmen mehrere führende Backup-Lösungen aus.

Die Skalierbarkeit für viele Anwendungen, die Möglichkeit, Einstellungen anzupassen sowie die Automatisierung von Backups waren die wichtigsten Features, die schließlich dazu führten, dass man sich für AvePoints Cloud Backup entschied.

„Die Menge der Arbeit, die erledigt werden muss, hat sich völlig verändert. Dass AvePoint Cloud Backup automatisch ist, macht es so einfach. Wir müssen uns um nichts mehr Gedanken machen und eine Wiederherstellung ist in nur vier Klicks erledigt. Mit Blick auf unser Backup-Management hat Cloud Backup unseren Zeitaufwand um 90 % reduziert“, freut sich Armstrong.

Obwohl sein Team im letzten halben Jahr nur vier oder fünf Wiederherstellungen durchführen musste, meint Armstrong, dass diese „ohne die Lösung ein Albtraum gewesen wären; es könnte nicht einfacher sein, als es derzeit ist“.

Walls Construction entschied sich zudem, AvePoints Cloud Management-Lösung zu nutzen, um besser mit der mobilen Anwenderbasis umgehen und den Bedarf im Hinblick auf die Stapelverarbeitung von Zugriffsrechten, das Kopieren von Berechtigungsstufen und das Abrufen von Zugriffsberichten decken zu können.

Besonders das Administrator-Modul hat den mit der Verwaltung von Berechtigungen verbundenen Arbeitsaufwand des Unternehmens um 70 Prozent reduziert.

Armstrong erklärt: „Wir haben das Administrator-Modul in Cloud Management hauptsächlich dafür verwendet, tote und inaktive Konten zu entfernen. Doch wir haben das Tool auch genutzt, um festzustellen, dass eine Einstiegskraft vollen Administratorenzugriff auf jedes einzelne Projekt und jede Bibliothek in unserem Dokumentenmanagement-System hatte. Das wurde von der Administrator-Lösung festgestellt, bevor wir die Zugangsdaten des Benutzers ausstellten. So konnten wir die erforderlichen Änderungen vornehmen und verhindern, dass er Zugang zu sensiblen Bereichen erhält.“

Ferner nutzte Walls die Berichterstattungsfunktionen von Cloud Management über Report Center und Administrator. Die Voreinstellungen, die am häufigsten verwendet wurden, waren die Berechtigungs- und Compliance-Berichte. Diese zeigen, wer worauf Zugriff hat und wann der letzte Zugriff erfolgte.

Armstrong sagte dazu: „Ich lasse mir Berichte darüber erstellen, wer worauf Zugriff hat, welche Konten tot sind und wann jemand zuletzt auf etwas zugegriffen hat. Uns ist allerdings auch bewusst, dass wir mit dem Report Center viele weitere Berichte erstellen können und wir werden diesen Aspekt der Lösung stärker nutzen, wenn sich die Zeit bietet.“

DAS FAZIT

Walls Construction ist sehr zufrieden mit beiden Lösungen und dem Service von AvePoint.

Das Team von Walls Construction hat jetzt nicht nur größeres Vertrauen in sein Berechtigungs- und Backup-Management, sondern konnte auch einen Großteil seiner Zeit für Aufgaben nutzen, die Mehrwert für das Unternehmen schöpfen, und alles aus dessen Microsoft-Investition herausholen.