Sonntag, Februar 5, 2023
StartSchützen4 Schritte zur Implementierung von MFA für mehr Datensicherheit

4 Schritte zur Implementierung von MFA für mehr Datensicherheit

Dies ist die neueste Ausgabe unserer Blog-Reihe zum Cybersecurity Awareness Month, die Ihnen hilfreiche Tipps und Best Practices zum Schutz Ihrer Daten durch MFA bietet. Vorherige Ausgaben:


Im Rahmen des Cybersecurity Awareness Month 2022 gibt es eine weitere, scheinbar einfache, aber äußerst wirksame Möglichkeit, wie Sie Ihre Daten vor Cyberangriffen schützen können: die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA). Studien von Microsoft und anderen haben ergeben, dass diejenigen, die die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) für ihre Konten aktivieren, 99,9 % der Angriffe auf ihre Konten verhindern können. In Anbetracht der Tatsache, dass die Cyberkriminalität seit dem Ausbruch der Pandemie im März 2020 um 600 % gestiegen ist, stellt die Implementierung von MFA eine weitere Sicherheitsebene dar, die Hacker daran hindert, in Ihr Konto einzudringen und Ihre wertvollen persönlichen Daten zu stehlen.

Wenn Sie wissen möchten, was MFA ist und wie Sie sie in Ihrer Microsoft-Umgebung implementieren können, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren aktuellen Blog-Beitrag zu diesem Thema. Zur Auffrischung: Normalerweise verwenden wir Benutzernamen und Kennwörter für den Zugriff auf unsere Konten. Da Passwörter jedoch oft viele Schwachstellen aufweisen, wird heute von vielen Diensten eine weitere Sicherheitsebene in Form einer weiteren Verifizierungsmethode – MFA – eingesetzt.

Die Verwendung von MFA ermöglicht einen sichereren Anmeldeversuch und hilft zu überprüfen, ob der richtige Nutzer auf sein Konto zugreift. Außerdem wird dadurch sichergestellt, dass der Zugriff auf die Systeme nur durch autorisierte Nutzer erfolgt, was dazu beitragen kann, Insider-Bedrohungen zu verhindern und das Risiko zu mindern, dass Informationen an die falsche Person gelangen.

Die MFA ist deshalb so effektiv, weil sie aus einer Kombination von zwei Faktoren besteht, die nicht leicht zu duplizieren sind:

  1. Etwas, das Sie wissen– das sind Ihre Passwörter oder persönlichen Identifikationsnummern (PIN)
  2. Etwas, das Sie haben– ein Smartphone oder einen sicheren USB-Schlüssel
  3. Etwas, das Sie sind– Ihr Fingerabdruck oder Ihre Gesichtserkennung

Die Bedrohung, die entsteht, wenn Sie keine MFA für die Systeme Ihres Unternehmens anbieten, ist beträchtlich – von denjenigen, die berichteten, dass ihre Konten kompromittiert wurden, hatten mehr als 99,9 % keine MFA aktiviert. Im Folgenden finden Sie einige Schritte, mit denen Sie sicherstellen können, dass Sie MFA-Protokolle effektiv in Ihre Technologie und Prozesse implementieren:

  1. Beachten Sie, dass die Authentifizierungsmethode für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens nicht zu kompliziert sein sollte.
  2. Verwenden Sie eine Vielzahl von Authentifizierungsfaktoren – wie Sicherheitsfragen oder SMS-Nachrichten.
  3. Kombinieren Sie MFA mit anderen Sicherheitslösungen wie Single Sign-On (SSO) und Least Privilege Access.
  4. Führen Sie regelmäßige Prüfungen durch, um sicherzustellen, dass Ihre MFA-Technologie auch weiterhin den Anforderungen nicht nur Ihrer Nutzer, sondern des gesamten Unternehmens gerecht wird.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir die Sicherheit unserer Kunden und unserer Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen, besuchen Sie das AvePoint Trust Center.


Abonnieren Sie unseren Blog, um regelmäßig Best Practices zum Datenschutz zu erhalten.

Ghenaj Sanih
Ghenaj Sanih
Ghenaj is an Information Security and Privacy Analyst at AvePoint, with proven experience working in the IT and services industry.

More Stories