Microsoft 365: So entwickeln Sie hilfreiche Apps

yammer

Sie wollen möglichst produktiv mit Microsoft 365 arbeiten? Lesen Sie unser E-Book „The Value of Automated Office 365 & Microsoft Teams Governance“. Jetzt herunterladen.


Dies ist eine Zusammenfassung einer „Ignite the Tour“-Präsentation. Unsere anderen Zusammenfassungen finden Sie hier:

Je weiter das digitale Zeitalter voranschreitet, desto stärker ändern sich auch unsere Arbeitsweisen. Bei all den neuen Kommunikationswegen, über die wir Inhalte verbreiten können, ist es gar nicht so leicht, Schritt zu halten.

Viel zu viel Zeit verbringen wir damit, nach Informationen zu suchen. Um auf diesem Gebiet Abhilfe zu schaffen, hat Kyle Marsh von Microsoft in seinem Vortrag „The Perfectly Tailored Productivity Suite Starts With The Microsoft 365 Platform“ erläutert, wie Partner und Entwickler mithilfe der Microsoft 365-Plattform nützliche Apps entwickeln können.

Schneller bessere Apps innerhalb von Windows entwickeln

Zunehmende Zusammenarbeit erfordert maßgeschneiderte Tools. Die Microsoft 365-Plattform gibt Partnern und Entwicklern mit Windows 10 ein leistungsstarkes Toolset für die schnelle Entwicklung nützlicher Apps an die Hand. Zu diesem Toolset gehören zum Beispiel die folgenden Anwendungen:

  • Visual Studio
  • Windows-Subsystem für Linux 2, ein vollwertiger Linux-Kernel innerhalb von Windows
  • Native Unterstützung von Docker-Containern
  • Neues Windows-Terminal

Erfahrungen mit Microsoft Graph vernetzen

Eine weitere Schlüsselkomponente beim Entwickeln einer hilfreichen Anwendung ist es einen Kontext herzustellen. Microsoft Graph macht die App-Entwicklung für alle einfacher: Entwickler und all jene, die es werden wollen, können Daten, Kontext und gewonnene Erkenntnisse aus den folgenden Bereichen reibungslos an die neue Anwendung anbinden:

  • Gruppen
  • Personen
  • Kalender
  • Sicherheit
  • Kontakte
  • Dateien
  • Notizen
  • Tabellen
  • Aufgaben und vieles mehr!

Durch diese Informationen schaffen Sie einen aussagekräftigeren Kontext für Ihre Anwendung, optimieren die Prozesse und sorgen dafür, dass die Benutzer in ihrem Workflow bleiben. Microsoft Graph ist im Wesentlichen eine REST-API, die alle diese Informationen an einem zentralen Ort sammelt und in Ihre Anwendung einbindet.

microsoft 365

Die drei Säulen einer erstklassigen App

1. Nutzen Sie bei der Erstellung Ihrer Anwendung drei Arten von Quellen

  • Apps und Websites: Browseroberflächen und PWAs (Electron, Ionic, Cordova usw.)
  • Plattformübergreifende Frameworks: Xamarin, React Native, Uno usw.
  • Native Quellen: Win32, Objective C/Swift, Java

2. Binden Sie Daten ein, um den Kontext Ihrer App klarer zu definieren

  • Microsoft Graph hält für alle Arten von Anwendungen geeignete REST-APIs bereit, sodass Entwickler all die wertvollen Daten aus Ihrer Cloud-Umgebung einbinden können (Gruppen, Personen, SharePoint-Listen, Dateien und noch vieles mehr).
  • Microsoft Identity übernimmt die mühsame Einstellung und Konfiguration der Sicherheit für Ihre Umgebung.

3. Passen Sie die integrierten Workflows aus Microsoft 365 an

  • Forcieren Sie die Integration mit Microsoft Teams und SharePoint und legen Sie den Schwerpunkt auf das Kreieren von Teamerfahrungen.
  • Forcieren Sie die Integration mithilfe von Microsoft Office-Apps, um die Erstellung von Inhalten zu fördern und die Zusammenarbeit leichter denn je zu gestalten.

Schlussbemerkungen

Sowohl Microsoft Teams als auch SharePoint sind von Grund auf dafür ausgelegt, Ihnen möglichst viel Gestaltungsfreiheit zu lassen – egal, ob Sie eine neue App entwickeln oder eine bereits funktionsfähige integrieren möchten. In AppSource stehen derzeit 2.500 Anwendungen zur Verfügung und die Zahl der Menschen, die sich an die App-Entwicklung herantrauen, steigt beständig. Durch seine Anbindungsfunktionen unterstützt Microsoft Graph (gemeinsam mit PowerApps und Power Automate) alle Entwickler dabei, hilfreiche Apps zu erstellen und Workflows zu automatisieren.

Übrigens…

Interessiert es Sie, wie sich AvePoint aktiv an der App-Entwicklung beteiligt? Vielleicht kennen Sie ihn schon: AVA, AvePoints Virtual Assistant, ist eine Erweiterung unserer Cloud-Backup-Lösung und unterstützt Benutzer bei der Auffindung verloren gegangener Inhalte.

AVA automatisiert häufige Wiederherstellungsaufgaben und andere mühsame Vorgänge, die Helpdesks unnötig Zeit kosten. So erledigen Sie die Dokumentenwiederherstellung künftig ganz nebenbei. Mit AVA haben Endbenutzer außerdem die Möglichkeit, ihre verloren gegangenen Dateien selbst zu suchen und wiederherzustellen. Mehr über AVA erfahren Sie in dem unten stehenden Video.


Sie möchten mithilfe von Microsoft 365 Ihre Produktivität steigern? Dann abonnieren Sie unseren Blog!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here