StartMicrosoft TeamsMigrieren Sie von Skype zu Microsoft Teams

Migrieren Sie von Skype zu Microsoft Teams

Sind Sie bereit für die Umstellung auf Microsoft Teams? Lesen Sie hier Warum Microsoft Teams Skype for Business den Garaus macht!


Dies ist eine Zusammenfassung einer „Ignite the Tour“-Präsentation. Unsere anderen Zusammenfassungen finden Sie hier:

Die Präsentation der Ignite the Tour DC von Dave Jennings hat sich mit der Migrationsstrategie von Skype for Business zu Microsoft Teams befasst. Die wichtigsten Ziele und Punkte haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Ziele

  • Legen Sie Ihren Pfad von Skype for Business zu Microsoft Teams fest
  • Stellen Sie fest, wie Teams die Teamarbeit fördern und den Erfolg der Organisation verstärken kann
  • Erhalten Sie Einsicht in wichtige Überlegungen und Best Practices zur Gestaltung einer positiven Upgrade-Erfahrung
  • Verstehen Sie die Anleitung und Ressourcen, die bei der Durchführung Ihres Upgrades helfen
  • Teilen Sie Beispiele zur Upgrade- und Teams-Erfahrung von Kunden

Fazit

  • Teams kann der IT und den Endbenutzern Ihres Unternehmens helfen.
  • Hunderte Organisationen haben den Übergang zu Teams bereits erfolgreich vollzogen.
  • Das Upgrade zu Microsoft Teams ist mehr als nur eine technische Migration, es schließt auch das Änderungsmanagement für Ihre Benutzer ein.
  • Wenn Sie Teams heute für die Benutzer einführen, kann dies ein allmähliches Upgrade unterstützen und beschleunigen.
  • Microsoft hat solide Anleitungen und Ressourcen, die Ihnen bei der Durchführung Ihres Upgrade helfen.

Warum ist ein Upgrade von Skype zu Microsoft Teams nötig?

Skype for Business erfüllt seit Jahren die Ansprüche von Organisationen, dennoch ist Teams eine überlegenes, modernes Erlebnis, das zur Verbesserung von Endergebnissen und Produktivität neueste Technologien einsetzt. Es ist der nächste logische Schritt für die Unternehmenskommunikation.

Außerdem ist anzumerken, dass Skype for Business am 31. Juli 2021 eingestellt wird.

Wie Unternehmen, Benutzer und IT-Teams von Microsoft Teams profitieren

Für Unternehmen: Teams ermöglicht eine schnellere Entscheidungsfindung, reduziert den Bedarf an Meetings, verbessert den Informationsaustausch und skaliert Mobilität und Produktivität auf einfache Weise.

Für Endbenutzer: Teams umfasst eine Vielzahl von praktischen Verbesserungen für geschäftliche Meetings. Dazu gehören:

  • Ein schnellerer Beginn von Meetings
  • Inline-Übersetzung
  • Gemeinsame Bearbeitung von Meeting-Dokumenten in Echtzeit
  • Automatische Aufzeichnung und Hintergrundweichzeichner

Für IT-Teams: Microsoft Teams ist eine integrierte Plattform, die End-to-End-Sicherheit und administrative Kontrollen, mehr Leistung mit weniger Ausfallzeiten und nativ integrierten Registerkarten, Bots, Connectors und noch viel mehr bietet.

Skype for Business war ein tolles Tool für Chats, Teams hingegen stellt eine solide Zusammenarbeitslösung dar, die mit Office 365 und anderen Plattformen über Verbindungen einen zentralen Ort für die Teamarbeit schafft.

IT-Abteilungen stehen viele Ressourcen zur Implementierung von Teams zur Verfügung, unter anderem Dokumente dazu, welche Ports genutzt werdenwie Cloud-Endpunkte eingerichtet werden (GCC HighDoD), wie der Bandbreitenbedarf geplant wird usw.

Schwerpunkt Akzeptanz

Da Microsoft Teams die Zusammenarbeit in Organisationen verändert, ist es wichtig, sich auf die Auswahl der richtigen Akzeptanzstrategie für Ihre Organisation zu konzentrieren. Es gibt flexible Optionen zur parallelen Nutzung von Teams und Skype for Business. Zudem werden Akzeptanzstrategien wie Programme zur Einbindung der Community und kontextuelle Schulungen, die zu schnellen Erfolgen für Benutzer führen, empfohlen.

Microsoft stellt für den Übergang von Organisationen Ressourcen wie Upgrade-Workshops, das Upgrade Success Kit und den Upgrade-Leitfaden zur Verfügung.

Schritte und Empfehlungen für den Einsatz von Microsoft Teams

Die folgenden Erfolg versprechenden Schritte werden empfohlen:

  1. Versammlung der richtigen Stakeholder und Aufbau eines Projektteams
  2. Festlegung von Projektumfang und -zielen
  3. Beurteilung der Bereitschaft des Netzwerks und Durchführung von Qualitätstests
  4. Beurteilung der Benutzerakzeptanz und der Bereitschaft des Implementierungskonzepts
  5. Pilot und Durchführung des Upgrades

Im Verlauf der Lösungseinführung muss weiterhin daran gearbeitet werden, den Wert der Lösung durch Optimierung und Nutzung sowie häufigen Einsatz zu steigern.

Es ist möglich, Microsoft Teams so einzuführen, dass die Benutzer Teams und Skype for Business parallel nutzen können. Alternativ können Sie die Lösung so implementieren, dass die Benutzer mit integrierter Kommunikation gleichzeitig auf diese zugreifen können.

Auf jeden Fall müssen Sie bedenken, dass Microsoft Anleitungen und Ressourcen zur Verfügung stellt, die Ihnen dabei helfen.

Weitere Ressourcen:


Abonnieren Sie unseren Blog, um mehr zur Migration zu Microsoft Teams zu erfahren.

Hunter W.
Hunter W.
Hunter has been in web development, SEO and social media marketing for over a decade, and has MCSA Office 365 & Service Adoption Specialist certifications. Throughout his career, he has developed internal collaboration sites, provided technical and strategic advice, and managed solutions for small to large organizations. Hunter is the President of the Richmond SharePoint User Group and works full time as Product Marketing Manager at AvePoint. He is a top contributor to AvePoint’s blog as well as CMS Wire and has been featured in over a dozen publications, most notably the Wall Street Journal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

More Stories