StartMSP & ChannelDrei einfachere Möglichkeiten für beschleunigte Cloud-Einführung bei Partnern

Drei einfachere Möglichkeiten für beschleunigte Cloud-Einführung bei Partnern

Abonnieren Sie unseren Blog, um weitere nützliche und interessante Vertriebsinfos für unsere Partner zu erhalten.


Sicherlich beschlich uns alle, die wie wir im Technologiebereich tätig sind, schon manchmal das Gefühl, dass wir in Bezug auf die neuesten technischen Spielereien den Anschluss verlieren. Aus der Sicht der meisten Endbenutzer dürfte es hingegen so aussehen, als seien wir in puncto Technologie stets auf dem neuesten Stand. Manchmal können selbst grundlegendste technische Aspekte als fortschrittlich angesehen werden, wenn man sie aus der Perspektive älterer bzw. völlig veralteter Technologie betrachtet.

So gibt es zum Beispiel immer noch viele Organisationen, die mit lokalen Plattformen und Lösungen arbeiten. Für viele Partner stellt die Unterstützung dieser Unternehmen bei der Verlagerung ihrer Daten und Geschäftssysteme in die Cloud nach wie vor eine große Geschäftschance dar. Einer der Vorteile eines AvePoint-Partners besteht darin, dass er Zugang zu den Tools und der Erfahrung hat, um sein Geschäft zu erweitern und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Hier sind drei Möglichkeiten, wie AvePoint-Partner die Cloud-Einführung für ihre Kunden beschleunigen können:

1. Helfen Sie Kunden bei der Konsolidierung ihrer Daten

Unsere Zusammenarbeit ist oft unzusammenhängend, da wir zwischen E-Mail, Dateifreigaben, Online- und persönlichen Meetings, verschiedenen Chats über unterschiedliche Chat-Tools, Abrufen von Dateien oder Daten aus unserem SharePoint-Intranet usw. wechseln. Durch die Aufteilung unserer Daten auf verschiedene Tools und Systeme entstehen Datensilos. Das Problem ist jedoch mehr als nur der Versuch, sich zu merken, welches System welche Inhalte enthält. Jedes Mal, wenn wir uns zwischen diesen unterschiedlichen Tools und Systemen bewegen, wechseln wir den Kontext. Und jedes Mal, wenn wir den Kontext wechseln, verlieren wir an Produktivität. Wie wir alle schon am eigenen Leib erfahren haben, dauert es seine Zeit, bis wir wieder in den Arbeitsfluss kommen.

Der erste Schritt bei der Einführung der Cloud ist die Konsolidierung Ihrer Kooperationsaktivitäten. Was ich damit meine? Ganz einfach: Das Ziel ist es, die Arbeitsabläufe der Mitarbeiter und der Verwaltung zu optimieren.

Partner

In einem Gartner-Bericht aus dem Jahr 2020 wurde festgestellt, dass Unternehmen im Durchschnitt 137 verschiedene SaaS-Anwendungen einsetzen. Wie viele davon, glauben Sie, überschneiden sich mit anderen SaaS-Anwendungen? Ist es da ein Wunder, dass die Gesamtausgaben für SaaS um 50 % gestiegen sind? Tatsächlich prognostiziert Gartner, dass von den 480 Milliarden Dollar, die Unternehmen im Jahr 2022 für öffentliche Cloud-Dienste ausgeben werden, fast 172 Milliarden Dollar auf SaaS-Lösungen entfallen werden, also mehr als ein Drittel des Gesamtbetrags.

Und obwohl die Branchendaten eindeutig die Vorliebe für SaaS-Anwendungen und deren Wert belegen, glaube ich, dass wir erst an der Oberfläche dessen kratzen, was möglich ist – und warum die Zukunft der Arbeit von der Weiterentwicklung von SaaS abhängt.

AvePoint bietet alle Tools, die Sie benötigen, um Ihre Kunden bei der schnellen und sicheren Konsolidierung ihrer Daten zu unterstützen. Mit FLY Migration können unsere Partner ganz einfach die Microsoft 365-Mandate ihrer Kunden, Inhalte in anderen Clouds wie Google, Slack, Dropbox und Box oder sogar Mails, SharePoint und Dateifreigaben vor Ort in Microsoft 365 oder die neueste SharePoint-Version konsolidieren.

Durch die Konsolidierung unserer Daten können wir uns mehr auf die Akzeptanz und das Engagement der Endnutzer konzentrieren und mehr aus den von uns unterstützten SaaS-Lösungen herausholen. Natürlich verfügt AvePoint über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Migration. Wenn Sie Hilfe beim Aufbau Ihrer Migrationsdienste suchen, um Ihre Kunden bei der Umstellung von SharePoint vor Ort auf die Cloud zu unterstützen, oder um von Slack, Jive oder der G-Suite auf Teams umzusteigen, können wir Ihnen definitiv helfen, Ihr Geschäft auszubauen.

Partner

2. Helfen Sie Ihren Kunden, ihre Daten zu schützen

Sie haben eine Strategie definiert und beginnen mit der Konsolidierung, aber was müssen Sie tun, um Ihre Daten zu schützen? Laut Forrester müssen Sie Ihre SaaS-Daten sichern!

Die Risiken liegen auf der Hand:

  • Versehentliches Löschen
  • Mitarbeiter, die ausscheiden
  • Hacker
  • Böswillige Insider
  • Unsichere Anwendungen
  • Langwierige Ausfälle
  • Datenaufbewahrungsrichtlinien für Audit- oder Compliance-Zwecke

Eine häufige Frage, die wir hören, lautet: „Wenn Sie und Ihre Kunden Microsoft 365 nutzen, sind Sie dann nicht bereits geschützt?“ Obwohl die Microsoft 365-Plattform viele Vorteile bietet, gibt es einige legitime Risiken, die mit jeder Software-as-a-Service (SaaS)-Anwendungssuite oder -Plattform verbunden sind, einschließlich Microsoft 365.

Um die mit der Nutzung einer Cloud-Plattform verbundenen Risiken zu mindern, sollten Sie zunächst die Risiken verstehen – und die Schritte, die Sie zum Schutz Ihres geistigen Eigentums unternehmen können.

Microsoft bietet Ihnen eine Reihe von Schutzmaßnahmen, darunter:

  • Physische Sicherheit – von der 24-Stunden-Überwachung und dem eingeschränkten physischen Zugang bis hin zur Multi-Faktor-Authentifizierung und biometrischen Scans für den Zugang zum Rechenzentrum.
  • Logische Sicherheit – Engagierte Bedrohungsmanagement-Teams, Port- und Perimeter-Scans sowie Intrusion Detection, um böswillige Zugriffe zu verhindern.
  • Datensicherheit – Verschlüsselung im Ruhezustand und bei der Übertragung, ständiges Sicherheitsmanagement und Dienste zur Erkennung der Daten-/Dateiintegrität.
  • Verwaltungs- und Nutzerkontrollen – Rights Management Services (RMS), zertifikatsbasierter E-Mail-Zugriff, Data Loss Prevention (DLP) und Nachrichtenverschlüsselung zum Schutz sensibler Daten.

Partner

Sie sollten großes Vertrauen in die Infrastruktur- und Workload-Sicherheit haben, die Microsoft gegen externe Bedrohungen bietet. Wir hören immer wieder von den Gefahren, die von ruchlosen externen Akteuren ausgehen, aber in Wirklichkeit kommen die meisten Sicherheitsprobleme von innen. Genau hier kann eine automatisierte Cloud-Backup-Lösung dafür sorgen, dass Sie und Ihre Kunden wirklich sicher sind.

Wie schafft AvePoint einen Mehrwert? Durch den Einsatz der Cloud-Backup-Lösung von AvePoint geben unsere Partner ihren Nutzern die Möglichkeit, den Azure-Speicher von AvePoint zu nutzen oder ihre eigene Speicheroption mitzubringen. Mit AvePoints Multi-Tenant- und Multi-Geo-Zugriffs- und Management-Fähigkeit können wir skalieren, um die Anforderungen Ihrer Kunden zu erfüllen. Mit AvePoints virtuellem Assistenten (AVA) ermöglichen wir es Endnutzern, verlorene oder gelöschte Dateien zu finden und wiederherzustellen, indem sie direkt auf Teams-Chats reagieren. Darüber hinaus stellen wir bis zu vier geplante Wiederherstellungsaufträge pro Tag zur Verfügung, so dass Kunden und Partner gleichermaßen sicher sein können, dass alle Daten geschützt sind.

3. Helfen Sie Ihren Kunden, ihre Daten zu optimieren und zu sichern

Governance ist keine einmalige Aktivität, und wir führen auch keine einmalige Sicherheits- und Compliance-Prüfung durch, die wir dann für beendet erklären. Wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten zur Rationalisierung unserer Abläufe. Wir müssen die laufenden Risiken und Bedrohungen für unsere Daten und unsere Endnutzer im Auge behalten. Auch die Governance sollte kontinuierlich sein – aber wir müssen dies auf eine bewusste, zielgerichtete und unterstützte Weise tun.

Microsoft hat viel in die Freigabefunktionen für Microsoft 365-Workloads investiert und die Freigabeschaltflächen und -funktionen einheitlich gestaltet. Aber welche Auswirkungen hat das auf die Sicherheit?

Typischerweise werden Dateien und Zugriffsrechte im Laufe des Tages intern und, falls aktiviert, auch extern freigegeben. Wir tun dies direkt aus der Anwendung heraus über die Schaltfläche zum Freigeben – es geht also wirklich nicht nur um Teams oder SharePoint, es gibt eine Menge Möglichkeiten, diese Informationen freizugeben…

Wenn ich eng mit Mitgliedern meines Teams zusammenarbeite, lege ich oft einfach ein Dokument in unserem Chat ab, das dann auf mein OneDrive hochgeladen und freigegeben wird. Manchmal geschieht dies mit einer Gruppe von Nutzern im Chat. Ich achte nicht wirklich darauf, WELCHES OneDrive ich verwende, mein persönliches oder das von meinem Unternehmen aktivierte OneDrive for Business. Ich möchte einfach nur meine Arbeit erledigen.

Wenn ich es in Teams ablege, wird es auf der SharePoint-Website hinter dem Team abgelegt, aber wenn ich dies in einem privaten Kanal tue, wird es auf einer ganz anderen SharePoint-Website abgelegt. Es überrascht nicht, dass 92 % der Sicherheitsvorfälle unbeabsichtigt sind und dass die versehentliche Offenlegung die größte Ursache für Datenverluste ist.

Was bei der sofortigen Nutzung von Microsoft 365 weitgehend fehlt, ist die Governance.

Einige Unternehmen haben ihre Governance-Richtlinien zurückgeschraubt oder sogar abgeschafft, um eine breitere Akzeptanz der Collaboration-Tools zu fördern – nur um dann festzustellen, dass die IT-Teams eine Flut von Bränden zu löschen haben und Schwachstellen den Kunden allen möglichen Risiken aussetzen. Diese Szenarien sind nicht nur lästig. Sie verschlingen Zeit und Geld und bergen das Risiko von Datenlecks.

Mit Policies and Insights von AvePoint können unsere Partner mit ihren Kunden zusammenarbeiten, um definierte Prozesse und Nutzerberechtigungen für eine sichere und effiziente Nutzung auf eine sehr schlanke und einfach zu verwaltende Weise einzurichten. PI macht es einfach, Ihre Microsoft 365-Kontrollen zu finden, zu priorisieren, zu beheben und durchzusetzen. So wird IT-Governance zu einem einfachen und flexiblen Produktivitätsfaktor – und kann unseren Partnern einen Mehrwert bieten, der die Kundentreue und den monatlich wiederkehrenden Umsatz erhöht.

Mit unserer Policies & Insights-Lösung können Partner kritische Sicherheitsfragen zu Teams, Gruppen, Sites und OneDrive for Business detailliert untersuchen, um effektive, gezielte Lösungen für ihre Kunden zu entwickeln.

Sie können unsere PI-Lösung sogar nutzen, um Ihre eigenen Kollaborations- und Sicherheitsdienste für Kunden zu entwickeln (und in Rechnung zu stellen).

Wir hoffen, dass dieser Beitrag aufschlussreich war und Ihnen verdeutlich hat, wie Sie durch die Partnerschaft mit AvePoint Ihr Geschäft erweitern können. Wenn Sie sich nicht bereits für unser Partnerprogramm angemeldet haben, registrieren Sie sich jetzt unter https://www.avepoint.com/partners.


Auf unserem Blog finden Sie viele weitere interessante Artikel zum Thema Cloud: 

Cloud-Konsolidierung in Microsoft 365 – 3 wichtige Schritte

Backup für Office 365: Cloud oder On-Premises?

Christian Buckley
Christian Buckleyhttp://buckleyplanet.com
An Office Apps & Services MVP, Microsoft Regional Director, and the Brand Alliance Director at AvePoint, Christian Buckley is an internationally recognized author and speaker and runs the community-focused CollabTalk blog, podcast, and tweetjam series.

More Stories