Sonntag, Februar 5, 2023
StartMigrierenNutzer migrieren nach M&A (Case Study)

Nutzer migrieren nach M&A (Case Study)

Case Study – Computacenter

Die Herausforderung

2019 kaufte Computacenter einen mittelgroßen, nordamerikanischen Managed Service Provider (MSP) namens Pivot Technology Services. Nach Abschluss der Transaktion musste das neue Unternehmen in die eigene Infrastruktur integriert werden.

Im Rahmen der Integration musste Computacenter 1.000 Mitarbeiter des neu erworbenen MSP, die alle Teams, OneDrive, SharePoint und Exchange nutzten, auf den Tenant von Computacenter migrieren.

Außerdem musste die Migration schnell erfolgen, damit die Investition nicht umsonst war. Das neue Unternehmen musste schnell in die Computacenter-Infrastruktur integriert werden, um den Mehrwert der Übernahme sicherzustellen.

Die AvePoint-Lösung

Glücklicherweise verfügte der Dienstleistungs- und Lösungsanbieter über interne Ressourcen, die ihm helfen konnten. Das Unternehmen gliedert sich in zwei Hauptbereiche: Vertrieb sowie Dienstleistungen und Lösungen. Im Bereich Dienstleistungen und Lösungen verfügt das Unternehmen über eine Beratungsabteilung, die in der Vergangenheit vielen Unternehmen bei Migrationsprojekten geholfen hat.

In der Tat sind Tosh Yusaf, Principal Consultant, Workplace and Collaboration Team, und sein Kollege Tony Romano, ein technischer Berater in Toshs Team, Experten für Migration. Sie schätzen, dass sie ihren Kunden geholfen haben, Hunderttausende von Exchange-Postfächern und SharePoint-Websites zu migrieren. Durch ihre Kunden haben sie Erfahrung mit einer breiten Palette von Migrationswerkzeugen, einschließlich dem Fly Server von AvePoint.

microsoft 365

Für ihr Migrationsprojekt haben sie die Auswahl auf drei mögliche Anbieter eingegrenzt. „Wir haben eine Matrix mit potenziellen Anbietern erstellt, darunter Quest, CloudMigrator und AvePoint“, erklärt Tosh. „Wir haben dann allen die gleiche Chance gegeben, uns zu sagen, was sie tun können und wie schnell sie es tun könnten. Für das gesamte Projekt haben wir etwa 9 Monate eingeplant. Unsere ideale Lösung wäre ein bewährtes Tool, mit dem wir schnell und zu einem vernünftigen Preis loslegen könnten.“

Fly Server von AvePoint war der klare Gewinner; die anderen waren entweder zu kompliziert oder hatten eine fragwürdige Skalierbarkeit. Tony hatte auch viel Erfahrung mit der Migration von SharePoint-Websites mit Fly von AvePoint für seine Kunden, sodass er sich selbst als Evangelist für die Migrationstools von AvePoint sieht. Er war der Meinung, dass seine Vertrautheit mit den Lösungen von AvePoint und die gute Beziehung, die sie zu ihrem Customer Success Manager hatten, ihnen helfen würden, eine schnelle, nahtlose Migration zu erreichen.

Nachdem sie ihre Server erhalten hatten, dauerte es etwa drei Tage, bis sie mit der Datenerfassung begannen und ihr Pilotprojekt zum Laufen brachten, was das Team als großen Erfolg wertete, insbesondere im Hinblick auf den Umfang der Migration.

Die Übertragung ganzer Workloads, von Identitätsdaten bis hin zu Anwendungen ist kompliziert. Insgesamt dauerte es vier Monate, um die Daten von einem Tenant zum anderen zu migrieren. „Wir hätten schneller vorgehen können“, sagt Tosh, „aber einige andere Komplexitäten haben uns ausgebremst. Wir konnten nur etwa 50 oder 60 Nutzer pro Nacht umziehen“.

Über das Tool sagt Tosh: „Es ist sehr gut und sehr zuverlässig. Es passt in jede Migrationsstrategie, die Sie erstellen. Das Tool sitzt in der Mitte und kann den gesamten Migrationsprozess koordinieren.“

Das Fazit

Die Bemühungen von Computacenter, das neu übernommene Unternehmen in die eigene Infrastruktur zu migrieren, waren „viel einfacher als ich dachte“, so Tosh. „Man kann mit großer Gewissheit sagen, dass immer wieder Unternehmen fusionieren und übernommen werden. Es muss ein kohärentes Tool geben, das die Kunden nutzen können und das alle ihre Bedürfnisse abdeckt. Und das von AvePoint ist ein ideales Werkzeug dafür“.

Das Beraterteam setzt Fly häufig bei seinen eigenen Kunden ein. Tony erklärt: „Es ist wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Unsere Kunden lieben es, weil wir es für sie einrichten können und sie es selbst betreiben können.“

Die Migrationsexperten von Computacenter geben anderen, die mit diesem Prozess beginnen, folgenden Rat: „Seien Sie ehrlich, was Ihren Umfang angeht, und lassen Sie sich darüber berichten. Je früher Sie Probleme erkennen, desto eher können Sie sie beheben. Sie wollen nicht mit dem Gedanken an eine Migration beginnen, 200 Nutzer zu migrieren, und dann feststellen, dass es tausend gelöschte Nutzer mit Daten gibt, die Sie brauchen und die nicht einfach weggeworfen werden können. Das Berichtstool von Fly liefert Ihnen diese Informationen und macht Sie zu jemandem, der so etwas schon einmal gemacht hat und damit umgehen kann, so wie wir.“

Dank der engen Beziehung zu AvePoint und der Schulungen, die sie im Rahmen der Partnerschaft erhalten haben, wie z. B. die Möglichkeit von Hospitationen, kann Computacenter selbstbewusst mit seinen Kunden über die Lösungen von AvePoint sprechen und mehr Menschen zu erfolgreichen, nahtlosen Migrationen verhelfen.

Computacenter

Computacenter ist ein führender unabhängiger Technologiepartner, der große Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors auf der ganzen Welt bei der digitalen Transformation unterstützt. Computacenter ermöglicht den Erfolg seiner Kunden durch die Beschaffung, Umwandlung und Verwaltung ihrer technologischen Infrastruktur. Mit über 18.000 Mitarbeitern weltweit verfügt Computacenter über einen globalen, rund um die Uhr besetzten Service Desk und bietet mehr als 15.000 Unternehmen Beratung, Vertrieb und Managed Services.

Lesen Sie die vollständige Case Study hier.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den Erfolgsgeschichten von AvePoint, indem Sie unseren Blog abonnieren.

Kayla Haskins
Kayla Haskins
Kayla Haskins is a Content Marketing Manager at AvePoint, writing about all things cloud collaboration technology. She is particularly interested in helping businesses use Microsoft innovations to drive efficiencies in the modern workplace, making work/life balance a reality. 

More Stories