StartM365 in Education8 neue Curricula Funktionen, die Admins lieben werden

8 neue Curricula Funktionen, die Admins lieben werden

Mit Curricula können Sie sowohl das Lernen in Unternehmen fördern als auch in Bildungseinrichtungen. Hier finden Sie weitere Tipps:


In diesem Quartal wurde das SaaS-Lernmanagementsystem (LMS) Curricula von AvePoint EduTech um viele neue Funktionen erweitert. Die meisten davon sind auf die sich entwickelnden Bedürfnisse unserer Kunden aus dem Bereich der Unternehmensbildung zurückzuführen, die Curricula nutzen, um professionelles Lernen zu digitalisieren und zu fördern. Hier sind acht neue Funktionen, die Unternehmen dabei helfen sollen, ihre Ziele zu erreichen und das Lernen intuitiver zu gestalten.

1. Curricula unterstützt jetzt das Hosting in australischen Rechenzentren

Um dem wachsenden Bedarf an Bildungslösungen auf dem australischen Markt gerecht zu werden, unterstützen Curricula & Examena jetzt das Hosting in einem neuen Rechenzentrum – Australia East (New South Wales). Da unsere SaaS-Lösungen jetzt in diesem Rechenzentrum bereitgestellt werden, können Tenant-Besitzer dieses Rechenzentrum für den Betrieb der Plattform auswählen, selbst wenn sie sich für unsere kostenlose Testlizenz anmelden.

2. Unterstützung von Mitarbeitern und Administratoren als Lernende

In vielen Organisationen ist der Administrator des Lernmanagementsystems in der Regel ein Mitarbeiter, der seinen eigenen Lern- und Weiterbildungsbedarf hat. Service-Administratoren von Curricula für Corporate Learning können nun im selben Konto sowohl die Rolle eines Mitarbeiters als auch die eines Lernenden übernehmen. Sie können ihre Rollen zwischen Mitarbeitern und Lernenden wechseln, wobei sie nicht nur als Verwalter von Programmen oder Kursen fungieren, sondern auch als Lernende am selben Programm teilnehmen können.

3. Verbesserte Benotung

Die Benotungs-Homepage von Curricula wurde verbessert und enthält nun drei Komponenten: Aufgaben, Benotung von Kursen und Konfiguration der Benotung. Diese sollten dazu beitragen, mehr Klarheit über die Kategorisierung von Inhalten für die Benotung oder Ansicht zu schaffen.

curricula

Zu den Aufgaben gehören Einstufungsaufgaben, bei denen Kursadministratoren, Kursmanager und Marker Bewertungen für Einstufungssaufgaben vornehmen können. Außerdem ist es möglich, für Nicht-Einstufungsaufgaben, den Anmeldestatus der Lernenden und den Abschlussstatus der zugehörigen Aufgaben anzuzeigen.

4. Flexible Einschreibung während des Kurses

Lernende können jetzt jederzeit vor Kursende in einen beliebigen Kurs eingeschrieben werden. Dies hilft Organisationen, sich auf Ad-hoc-Kursanmelder oder neue Mitarbeiter einzustellen, die unmittelbar nach Beginn des Kurses zur Organisation dazu stoßen.

5. Erweiterungen für Quizfragen

Kursadministratoren können jetzt konfigurieren, dass den Lernenden automatisch die richtigen Antworten angezeigt werden, nachdem sie ihre Quizantworten eingereicht haben, sofern es sich um Fragen mit geschlossenem Ende handelt, z.B. Multiple Choice oder Lückentext.

Bei Quizfragen, die mehrere Versuche zulassen, können Administratoren auch eine Anzahl von Versuchen voreinstellen, wobei der letzte Versuch als endgültige Auswahl gilt. Diese Funktion eignet sich besonders für Kurse, in denen das Verständnis der Lernenden für ein Thema und nicht ihre Noten im Vordergrund stehen.

Administratoren können jetzt eine automatische Anzeige der richtigen Antworten für die Lernenden konfigurieren, nachdem sie die abgeschlossene Lernzeit der Lernenden bewertet haben, insbesondere wenn es sich um Lerninhalte in Form von Videos und Audiomaterialien handelt. Die folgenden Dateitypen werden unterstützt:

  • Video: .m4v.mov.mp4, und.threegp
  • Audio: .mp3und .wav

6. Geschätzte Dauer von Lernobjekten anzeigen

Administratoren können jetzt die geschätzte Lerndauer für Lernobjekte konfigurieren. Die Gesamtzeit aller Lernobjekte in einem Kurs bildet die Kurszeit, auf die sich Trainer und Lernende nun eindeutig beziehen können. Dies gibt den Lernenden eine gute Einschätzung der Kursdauer, da sie möglicherweise professionelle Lernstunden für ihre persönliche Entwicklung buchen müssen. Es hilft auch den Kursadministratoren, die Zeit zu referenzieren, die die Lernenden für alle Themen aufgewendet haben, um den Abschlussstatus zu überprüfen.

7. Flexible Veröffentlichung von Ergebnissen

Kursleiter und Administratoren können nun die Ergebnisse bestimmter Teilnehmer veröffentlichen, sobald deren Aufgaben bewertet wurden, ohne dass die Aufgaben aller anderen Teilnehmer bewertet werden müssen, was den Kursleitern mehr Flexibilität bei der Veröffentlichung der Ergebnisse bietet. Bei einigen Kursen bietet diese Gleichzeitigkeit der Aufgaben den Lernenden die Flexibilität, zur nächsten Themenebene überzugehen, wo der Bewertungsprozess keine Verzögerungen mehr verursacht.

8. Klarer Überblick über den Übermittlungsstatus von Bewertungen der Lernenden

Administratoren können jetzt den Fertigstellungs- oder Abgabestatus von Lernenden für bestimmte Aufgaben einsehen und so die Abgabe von wichtigen Themen verfolgen oder vorantreiben.

Weitere Informationen oder die Möglichkeit, die verbesserten Funktionen von Curricula für Corporate Training auszuprobieren, finden Sie unter www.avepoint.com/edutech.


Erfahren Sie mehr über die Bildungstools von AvePoint, indem Sie unseren Blog abonnieren.

Caroline Yuan
Caroline Yuan
Caroline is the Product Manager for Curricula and Examena, AvePoint EduTech’s SaaS learning and exam management platforms. She works closely with sales & marketing and a passionate R&D team to develop products that support the way students, educators and professionals can effectively and enjoyably learn.

More Stories