StartSchützen3 Fragen, die Sie bei der Suche nach einem SaaS-Backup-Anbieter stellen sollten

3 Fragen, die Sie bei der Suche nach einem SaaS-Backup-Anbieter stellen sollten

Sie sind auf der Suche nach einem SaaS-Backup-Anbieter? Dann lesen Sie auch unsere folgenden Beiträge zum Thema Backup: 

4 Arten von Cloud-Backup-Lösungen

Office 365 Backup-Handbuch


 

Laut einem Bericht von McKinsey planen die meisten Unternehmen, bis zum Jahr 2024 acht von zehn US-Dollar für IT-Hosting in die Cloud zu stecken. Da mehr Mitarbeiter:innen im Homeoffice arbeiten und cloudbasierte Kollaborationstools nutzen, produzieren sie auch mehr Daten, wodurch bei ihren Unternehmen eine Vielzahl von verheerenden Datenverlustszenarien entstehen können.

Die meisten Cloud-Anbieter bieten nämlich keinen nahtlosen Standard-Datenschutz an – tatsächlich empfehlen sie häufig eine Backup-Lösung eines Drittanbieters – und somit verlassen sich viele Nutzer auf fremde Partner, um ihre kritischen Vermögenswerte zu schützen.

Alle Backup-Anbieter erfüllen natürlich ihre Backup-Pflichten – hier hören die Gemeinsamkeiten jedoch auch schon auf. Jeder verfügt über unterschiedliche Erfahrungen und bietet andere Dienstleistungen an, wodurch Sie den für Sie passenden Anbieter finden können.

Es kann dennoch schwierig sein, genau zu wissen, welche Funktionen Sie benötigen, insbesondere wenn Sie von einem On-Prem-Dienst wechseln. Beim Wechsel zu Cloud-Backup sind einige wichtige Überlegungen anzustellen, denn wenn Sie Ihre neuen Anforderungen nicht kennen, kann es schwierig sein, einen geeigneten Backup-Anbieter zu finden.

In einem unserer aktuellen Webinare haben John Hodges, Senior Vice President Product Strategy von AvePoint, und Brent Ellis, Forrester Research Senior Analyst, über die Dienstleistungen und Erfahrungen, die ein guter Backup-Anbieter vorweisen sollte, sowie über die Zukunft von BaaS (Backup-as-a-Service) gesprochen.

Sie schlagen folgende erste Fragen vor, die Sie bei der Suche stellen sollten:

Backup

  1. Mit welchem Prozess werden meine gelöschten Daten wiederhergestellt?

Es ist nicht genug, dass irgendwo in einer Cloud eine redundante Kopie Ihrer wichtigen Informationen gespeichert ist, Sie müssen auch darauf zugreifen können. Denn wie kommen Sie an Ihre verlorenen Daten, wenn der Ernstfall eintritt?

Die Fähigkeit eines Backup-Anbieters, schnelle und einfache Wiederherstellung sowie Unterstützung anzubieten, sollte im SLA beschrieben sein. Fragen Sie nach Funktionen wie delegierter Administration und kontextuellen Backup-Managementkonsolen sowie Point-in-Time- und Self-Service-Wiederherstellungen, die den Druck von zentralisierten IT-Desks nehmen und Geschäftskunden ermöglichen, sich selbst zu helfen.

Ein guter Anbieter geht über Wiederherstellungen hinaus. Er stellt sicher, dass all Ihre Daten geschützt sind. Bei der Betrachtung der allgemeinen Entwicklung des Wachstums einer Organisation ist es entscheidend, dass Sie eine Lösung verwenden, die sowohl grundlegende Workloads wie SharePoint, OneDrive for Business und Exchange als auch komplexere wie Microsoft-Gruppen, Teams und Planner sichern kann.

Zudem sollte nicht nur dem gesamten Arbeitsbereich Aufmerksamkeit geschenkt werden, sondern auch einzelnen Elementen sowie Berechtigungen, bei denen die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass sie beschädigt werden und wiederhergestellt werden müssen. Die Lösung sollte zudem mit der Organisation wachsen und weiterhin für Sicherheit sorgen können, wenn zunehmend mehr erweiterte Workloads eingeführt werden.

Anbieter sollten über Aufbewahrungsrichtlinien verfügen, die vor versehentlicher oder böswilliger Löschung schützen. Sie können auch die Einbindung Ihrer eigenen Speicheroption anbieten – eine wichtige Schutzmaßnahme, die Ihnen die breiter gestreute Speicherung ihrer Daten im Ernstfall ermöglicht.

Backup

  1. Bieten Sie Multi-Cloud-Abdeckung an?

Datenmigration, -management und -schutz ist nicht auf Microsoft 365 beschränkt. Wenn Ihr Unternehmen mehrere Arbeitsbereiche nutzt, wie z. B. Microsoft 365, Salesforce oder Google Workspace, müssen Sie sicherstellen, dass alle Arbeitsbereiche geschützt sind.

Fragen Sie einen möglichen Anbieter unbedingt, ob er auch andere Anwendungen abdeckt, die Ihr Team bei der täglichen Arbeit nutzen könnte. Eventuell ist es nicht möglich, einen Anbieter zu finden, der jede SaaS-Anwendung Ihres Teams sichert (dies könnte zukünftig für BaaS möglich sein), dennoch sollte der Backup-Anbieter Ihre wichtigsten Tools sichern. Sonst sind Ihre Daten einem Risiko ausgesetzt.

Alternativ können Sie auch die Migration von Daten anderer SaaS-Plattformen in Microsoft 365 in Erwägung ziehen, um eine zentrale Anlaufstelle für die effektive Zusammenarbeit am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen.

  1. Kennen Sie sich mit den Vorschriften aus, die Einfluss auf meine Daten haben könnten?

Viele Vorschriften könnten auf Ihre Daten in der Cloud zutreffen – von der europäischen Datenschutz-Grundverordnung bis hin zu den in Kalifornien geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Einige Länder geben geografische Orte vor, an denen Daten gespeichert werden können; andere gehen noch darüber hinaus und wenden lokale und bundesstaatliche Datenschutzregeln auch auf die Daten an. Unabhängig von den jeweils geltenden Richtlinien sind Backups ein wesentlicher Teil der Umsetzung des Datenschutzes.

Ein guter Backup-Anbieter verfügt daher nicht nur über Datenzentren an den geografischen Orten, die Sie zum Speichern und Sichern von Daten benötigen, sondern auch über Wissen über die zusätzlichen Anforderungen dieser Bestimmungen, wie z. B. Löschungsanfragen und wann Löschungsfunktionen genutzt werden. Er prüft die weltweit geltenden Bestimmungen und gibt diese Informationen im Rahmen seiner Dienstleistungen an Sie weiter. Außerdem stellt er sicher, dass die Sicherung und Speicherung Ihrer Daten mit jedweden Richtlinien in dem Bereich übereinstimmen.

Bei der Auswahl eines SaaS-Datenschutz-Anbieters sollten Sie Fragen zum Wissen über globale, bundesstaatliche und lokale Datenschutzbestimmungen stellen. Wenn er nicht intern über das Wissen und die Ressourcen verfügt, fragen Sie nach, ob Geschäftsbeziehungen zu entsprechenden Spezialisten bestehen.

Backup

Machen Sie den nächsten Schritt mit AvePoint Cloud Backup

Sie möchten mit der Suche beginnen, wissen aber nicht, wo Sie ansetzen sollen? The Forrester New Wave™: SaaS Application Data Protection, Q4 2021, in dem die zehn wichtigsten Backup-Anbieter geprüft wurden, verlieh AvePoint unter allen zehn Anbietern für Cloud-Backup-Lösungen die derzeit höchstmögliche Punktzahl.

Wir waren der einzige Anbieter, der bei allen drei Kriterien von Microsoft 365, Google Workspace und Salesforce das bestmögliche Ergebnis, die Bewertung „Differentiated“, erhielt. Darüber hinaus verlieh Forrester AvePoint auch in den Kategorien Sicherheit und Datenschutz, Nutzerfreundlichkeit, Speicheroptionen, geplante Erweiterungen sowie Innovationsplanung die Bewertung „Differentiated“. Fordern Sie jetzt eine Cloud-Backup-Demo an!


Abonnieren Sie unseren Blog, um jede Woche weitere Tipps zu Microsoft 365 zu erhalten.

More Stories