ShiftHappens – Konferenztag 1: Zusammenfassung

shifthappens

Dies ist Teil 1 unserer ShiftHappens-Zusammenfassung. Eine Zusammenfassung von Tag 2 finden Sie hier.


AvePoints jährliche #ShiftHappens-Konferenz begann diesmal mit einer Vielzahl von Vorträgen von Microsoft 365-Experten und Kunden aus aller Welt. Da dies die erste rein digitale Version der Konferenz war, konnten wir Redner aus verschiedenen Ländern gewinnen, um die Themen zu behandeln, die ihnen am Herzen liegen.

Sie konnten nicht am ersten Tag der ShiftHappens teilnehmen, möchten aber wissen, was Sie verpasst haben? Hier erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung.

Blitzschneller Bau eines lebensrettenden Beatmungsgeräts mit Microsoft Teams 

Referenten: Julie Peck und Joel Sutherland (Cambridge Consultants)

Als das Land zwangsläufig in den Lockdown gehen musste, verbreitete sich rasch die Meldung, dass die Zahl der Beatmungsgeräte, die in Großbritannien zur Verfügung stand, begrenzt war und schnell vergrößert werden musste. Auf Anfrage der britischen Regierung kam ein Team von 185 Mitarbeitern von Cambridge Consultants virtuell zusammen, um ein taugliches Beatmungsgerät zu entwickeln, das für so viele NHS-Patienten wie möglich geeignet ist.

Julie und Joel erzählten, wie Microsoft Teams ihren Spezialisten auf der ganzen Welt geholfen hat, als ein zusammenhängendes Team zusammenzuarbeiten und gleichzeitig die Sicherheit der Operation zu gewährleisten. Dabei gingen sie umfassend darauf ein, wie es sich anfühlte, bei der Zusammenarbeit für eine so wichtige Sache ein hohes Tempo vorzulegen und sprachen über alles von den Schwierigkeiten der Remote-Arbeit bis hin zu den Notfallplänen, die sie einführten.

4 Wege, wie Microsoft Viva Connections die Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellt

Referenten: Steve Nguyen und Michael Holste (Microsoft)

Microsoft Viva ist derzeit ein heißes Thema, und ganz besonders im Vordergrund steht dabei Viva Connections. Da ebenso viele Fragen aufkamen, wie es Antworten gab, haben Steve und Michael von Microsoft sich etwas Zeit genommen, interessierten Führungskräften im Detail zu erläutern, wie sie die Funktionen von Microsoft Viva Connections gewinnbringend nutzen können.

Dabei gingen sie auf den Nutzen für die firmenweite Kommunikation, die verbesserte Benutzerfreundlichkeit und die wichtige Rolle ein, die Yammer hinter den Kulissen für den Erfolg der Lösung spielt. Apropos Yammer: Steve und Michael gingen auch darauf ein, wie das Yammer Live-Event-Erlebnis verbessert wird und wie die Feature-Roadmap für Yammer und Viva Connections aussieht.

5 Schritte zum erfolgreichen Rollout von Microsoft Teams

Referenten: Jennifer Peabody (HAVI) und Timothy Boettcher (AvePoint)

Die Einführung einer smarten Kollaborationsplattform wie Microsoft Teams mag sich nach einer einfachen Aufgabe anhören. Allerdings gibt es dabei viele Aspekte zu berücksichtigen, von der Benutzerfreundlichkeit und -akzeptanz über die Einbindung von Mitarbeitern bis hin zum technischen Support und der Datensicherheit.

Tim Boettcher von AvePoint ließ sich im Gespräch mit Jennifer von HAVI erläutern, wie ihr Team die Einführung von Microsoft Teams erfolgreich hinter sich brachte. Sie sprachen über alles, von der Planung und Sensibilisierung bis hin dazu, wie Jennifers Team den Nutzern bei der Anpassung half. Von besonderem Interesse dürften ihre Tipps für den Aufbau eines Champion-Programms sowie einige der Veranstaltungen sein, mit denen sie das Interesse ihrer Nutzer an der Verwendung weckten.office 365

Anwendung des Microsoft 365-Maturity-Modells nach einer schnellen Einführung

Referenten: Melinda MoralesPhil ChildsRichard Vine (Dyson) und Christian Buckley (AvePoint)

Bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens müssen Sie genau wissen, wo Sie derzeit stehen und benötigen einen Ausgangspunkt, auf dem Sie Ihre langfristigere Transformationsstrategie aufbauen können. Wie kommt eine Organisation zu so einem Ausgangspunkt – und das auch noch während einer Pandemie? Melinda, Phil und Richard von Dyson berichteten, wie ihr Unternehmen sich auf die neuen Arbeitsbedingungen und die darauf folgende Phase des raschen Wachstums und der schnellen Benutzerakzeptanz eingestellt hat. Zudem schlüsselten sie das  Microsoft 365-Maturity Modell auf und erklärten, wie es ihnen Erkenntnisse über künftige Wachstumsbereiche verschaffte.

Ganz einfach: 5 Schritte zur Sicherung von Microsoft 365 bei gleichzeitiger Steigerung der Benutzerzufriedenheit

Referenten: Ryan Hafeman (Kohler Co.) und Jay Leask (AvePoint)

Obwohl die Vorteile von Microsoft 365 für die Zusammenarbeit unbestreitbar sind, stellen sich Sicherheits- und IT-Abteilungen aufgrund der Offenheit, die in der Natur der Tools (Gruppen, Teams, Yammer und SharePoint) liegt, oft die Frage, wie sie sicherstellen sollen, dass ihre sensiblen Daten auch sicher bleiben.

Ryan Hafeman von Kohler sprach mit unserem Mitarbeiter Jay Leask ausführlich über sinnvolle Lösungen zur Verwaltung von Microsoft 365, mit denen Kohler nicht nur seine Daten sicherer, sondern auch seine Nutzer zufriedener machte. Zudem ging Ryan darauf ein, wie Kohler mit Genehmigungsrichtlinien, Projektsupport, Gastnutzerzugriff und weiteren Punkten umzugehen gedenkt.microsoft 365

Ein ganzheitlicher Ansatz für den Datenschutz in Microsoft 365

Referenten: Timothy Romig (Amgen) und John Peluso (AvePoint)

Datenschutz mag nicht unbedingt das attraktivste Thema sein, aber ohne jeden Zweifel das Wichtigste. Timothy Romig sprach bei der ShiftHappens ausführlich darüber, wie Amgen (ein großes Biopharma-Unternehmen) ein umfassendes Data-Governance-Programm implementierte. Die Identifizierung der wichtigsten Schwachstellen, die Ermöglichung des Zugriffs der Mitarbeiter auf die von ihnen benötigten Inhalte und die Schaffung eines einfachen, automatisierten Governance-Prozesses sind nur einige der Themen, die Tim und John ansprachen. Der wahre Genuss an diesem Vortrag ist allerdings die clevere „Zauberer von Oz“-Analogie, mit der Tim die Governance-Reise von Amgen beschreibt.

Microsoft Teams und SharePoint: Das richtige Tool für die richtige Aufgabe

Referenten: Douglas Schulz (Arent Fox L.L.P.) und James Nankervis (AvePoint)

Microsoft Teams und SharePoint sind beide entscheidend für die effektive Kollaboration. Aber für welche Aufgaben ist das jeweilige Tool am besten geeignet? Doug Shulz von Arent Fox L.L.P. ging mit James Nankervis von AvePoint bei seinem großartigen ShiftHappens-Vortrag darauf ein, wie die Anwaltskanzlei diese beiden Tools optimal einsetzt, ohne dabei die streng vertraulichen Informationen zu gefährden, über die sie verfügen.

Anschließend behandelten die beiden verschiedene Anwendungsfälle, um zu veranschaulichen, wann besser Microsoft Teams zum Einsatz kommen sollte und wann SharePoint. Wenn Sie als IT-Administrator oder Führungskraft unsicher sind, welches von beiden man im Hinblick auf seine Nutzerbasis, die Vorteile von Privatkanälen, Planner-Integration und mehr verwenden sollte, dann ist das genau der richtige Vortrag für Sie.

power apps

Machen Sie den digitalen Transformationsplan Ihrer Träume zur Wirklichkeit

Referenten: Ashli Smart (Sonoco) und Michael Wit (AvePoint)

Die Herausforderungen des letzten Jahres haben die digitale Transformation in vielen Unternehmen beschleunigt (oder erweitert). Ashli Smart von Sonoco und Michael Wit von AvePoint haben sich darüber unterhalten, wie man eine starke Gemeinschaft von Personen aufbaut, die sich an der Transformation beteiligen möchten. Von der Förderung der Mitarbeitereinbindung bis hin zur Auseinandersetzung mit der Flexibilität im Hinblick auf Mitarbeiter in Remote-Arbeit; dies sind alles wichtige Punkte, auf die (und auf viele weitere) Ashli und Michael bei diesem Vortrag bei der ShiftHappens eingegangen sind.

Die Zukunft der Arbeit ist hier – und sie ist hybrid 

Referent: Cyril Belikoff (Microsoft)

Dies war nicht nur einer der wenigen Einzelvorträge bei der diesjährigen ShiftHappens, sondern auch einer der besten. Die Verlagerung der Arbeit in hybride Arbeitsbereiche ist ein universelles Thema, mit dem sich die Mitarbeiter jeder Organisation im Tech-Bereich identifizieren können. Diese Veränderung als Folge der globalen Pandemie hat viele Unternehmen gezwungen, ihre Arbeitsweise ernsthaft zu überdenken. Mit Blick auf den Rest dieses Jahres und darüber hinaus stellt sich nach wie vor die Frage: Werden wir nur das Nötigste tun, um uns auf diese neue Normalität einzustellen, oder werden wir sie mit offenen Armen empfangen?

Cyrils Vortrag war aufschlussreich und nachvollziehbar, und er lieferte ein überzeugendes Argument dafür, warum Unternehmen diesen hybriden Raum als Chance für Wachstum und Erfolg sehen sollten. Zudem gab er wertvolle Ratschläge zur Sicherstellung des Wohlergehens von Mitarbeitern und Beispiele dafür, wie die erfolgreichsten Unternehmen vorgehen, um die neue Welt des hybriden Arbeitens zu ihrem Vorteil zu nutzen – etwa, indem sie nun, da die engen Wände der Büros quasi eingerissen wurden, überall auf der Welt neue Talente einstellen.

Die Lösung des Microsoft 365-Gastnutzer-Puzzles

Referenten: Yatindra Ranpura und Damian Hallmark (AvePoint)

Microsoft hat das Hinzufügen von externen Nutzern zu Microsoft 365 und Teams so einfach wie nie zuvor gemacht. Doch die Verwaltung des Gastnutzerlebenszyklus kann selbst erfahrenen IT-Teams Probleme bereiten. In diesem ShiftHappens-Vortrag erläutern Yatindra und Damian von AvePoint einige der wichtigsten Strategien zur effektiven Verwaltung des Gastnutzerzugriffs.

Diesen in Microsoft 365 erfolgreich zu verwalten, gestaltet sich selbst für die erfahrensten IT- und Infosec-Teams als schwierig. Den Überblick darüber zu behalten, wer worauf Zugriff hat, ist eine schwierige, aber unverzichtbare Aufgabe für die Compliance und die Zusammenarbeit. Deshalb befassten Yatindra und Damian sich mit allen Aspekten von der Identifikation kritischer Bereiche des Nutzermanagements bis hin zu den Vorteilen, die der gemeinsame Einsatz von nativen und Drittanbieter-Lösungen für die Governance mit sich bringen kann.

Microsoft 365-Backups neu gedacht – so sind langfristige Datenaufbewahrung und Speicherknappheit kein Problem mehr

Referent: Kevin Ryan (daa)

Wissen Sie, wie lange Microsoft 365 Ihre Daten aufbewahrt und sichert? Und entsprechen diese Fristen Ihren eigenen Datenaufbewahrungsrichtlinien? Genau diese Fragen beantwortete Kevin Ryan von der daa (Dublin Airport Authority) in seiner Session. Er erläuterte die starke Microsoft 365-Backup-Strategie der daa, wie sie sich gegen Ransomware-Angriffe und menschliches Versagen absichert und wie sie die steigende Datenmenge, mit deren Speicherung so viele Organisationen ringen, in den Griff bekommt.


Bleiben Sie über das Neueste zur ShiftHappens auf dem Laufenden, indem Sie unseren Blog abonnieren.