Microsoft 365 Sicherheit: Policies & Insights (PI)-Updates

microsoft 365

Neben Policies and Insights wurden im März auch Updates zu weiteren unserer Cloud-Produkte hinzugefügt. Wenn Sie sich für Cloud Governance, MyHub, Cloud Records oder Cloud Backup interessieren, dann sollten Sie sich den Beitrag „Top 5 AvePoint Cloud-Updates im März 2021“ ansehen.


Dieses Jahr feierten wir den PI-Tag mit unserem eigenen PI: Policies & Insights. Wir haben unsere Feierlichkeiten auf einen fabelhaften PI-gefüllten Monat ausgedehnt. Wenn ein PI-Tag auch für Sie nicht genug war, sind Sie hier genau richtig! Mit den neuesten Updates für AvePoint Policies and Insights können Sie die Sicherheit der Zusammenarbeit bis auf eine unendliche Anzahl von Nachkommastellen anpassen. Damit wird es für Sie noch einfacher, Ihre Microsoft 365-Kontrollen zu finden, zu priorisieren, zu beheben und durchzusetzen, um eine sichere, produktive Zusammenarbeit in Microsoft 365 zu gewährleisten.

Was gibt es Neues in Policies für Microsoft 365?

Sicherere Verwaltung von externen Nutzern

Mit diesem Release können Sie nun die Einladungen von externen Nutzern in Teams auf autorisierte Nutzer beschränken. Bisher lag der Fokus darauf zu erkennen, wer in ein Team eingeladen wurde. Dank der neuen Einstellungen können Sie nun sicherstellen, dass die Mitarbeiter, die Externe einladen, auch wirklich dazu berechtigt sind.

Richtlinien auf Tenant-Ebene festlegen

Es ist nun noch leichter, Sicherheitsrichtlinien anzupassen, um Protokolle automatisch in Ihrem gesamten Office 365-Tenant durchzusetzen. Nutzen Sie die neuen tenantweiten Teams-Einstellungen, um das Verhalten von Teammitgliedern und Gästen beim Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Kanälen zu verwalten. Verwenden Sie die neuen erweiterten Freigabeeinstellungen auf Tenant-Ebene, um die Einstellungen zu überwachen, die durch privilegierte Konten geändert werden können, wie z. B. Domain-Einschränkung, Freigabe über bestimmte Gruppen, Gastanmeldung und Freigabeeinstellungen für SharePoint/OneDrive.

Neue und verbesserte Klassifizierungsregeln

Legen Sie den Grundstein für Ihre Governance-Richtlinien, indem Sie die neue Standardklassifizierung (die für Arbeitsbereiche mit einer leeren Klassifizierung festgelegt werden kann) auf diejenigen anwenden, die vor der Implementierung der Microsoft-Arbeitsbereichsklassifizierung erstellt wurden.

Für Cloud Governance-Kunden wurden Mitgliedschafts- und Eigentümerlisten eines Teams oder einer Gruppe bisher auf Basis von primären und sekundären Kontakten gepflegt. Mit diesem Release können Sie jetzt Änderungen an diesen Kontakten widerspiegeln und Nutzer automatisch in die Gruppe „Mitglieder“ degradieren, wenn sie aus der Liste der Site-Kontakte entfernt werden.

Was gibt es Neues in Insights für Microsoft 365?

Verbesserte Einblicke, einfachere Verwaltung

Neue und verbesserte Berichte über externe Nutzer! Wir haben es noch einfacher gemacht, externe Nutzer zu tracken, und zwar durch:

  • Gruppierung externer Nutzer nach Domain, um sie in großen Mengen zu verarbeiten
  • Identifizierung der Gruppen/Teams mit den meisten externen Nutzern, um die Bereiche mit hohem Datenverkehr zu kontrollieren
  • Hervorhebung von neu hinzugefügten externen Nutzern, um Überprüfungen zu priorisieren
  • Identifizierung des Zeitpunkts, zu dem externe Nutzer erkannt wurden, um sie anhand der jüngsten Freigabeaktivitäten zu sortieren
Erweiterte Berichterstattung über Risiken

Risikoberichte können jetzt verwendet werden, um sich auf anonym oder mit bestimmten externen Nutzern geteilte Links zu konzentrieren. Filter können so eingestellt werden, dass abgelaufene Links ausgeschlossen werden, was die Navigation in großem Umfang vereinfacht und einen einfacheren Export von Filtern für weitere Analysen ermöglicht.

Um mehr darüber zu erfahren, wie AvePoint Insights Sie bei der Überwachung und Verwaltung externer Nutzer unterstützen kann, sehen Sie sich dieses Video an:

Einblicke in Risiken und externen Zugriff

Verbesserte Metadaten und neue App-Berechtigungen sorgen für eine noch einfachere Berichterstellung und Berechtigungsuntersuchung. Zusätzliche Nutzer-Metadaten in OneDrive-Freigabeberichten (Land, Abteilung und Zeitpunkt der letzten erfolgreichen Synchronisierung) wurden hinzugefügt, um ein potenzielles Risiko zu messen und die neuen App-Berechtigungen ermöglichen es Ihnen, grundlegende Metadaten über Nutzer anzuzeigen, was den Identifizierungsprozess etwas weniger aufwendig macht!

Sie kennen wahrscheinlich schon unseren suchbasierten Ansatz, um Nutzer und Berechtigungen mit unserem Berechtigungs-Cache schnell zu bestimmen. Schauen Sie sich unbedingt die neue domainbasierte Suche an, mit der Sie jetzt einfacher als je zuvor feststellen können, was externe Nutzer in Ihrer Umgebung sehen können.

Verwalten von privaten Teams-Kanälen

Und schließlich freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie jetzt private Kanäle von Microsoft Teams verwalten können! Wenn Sie Insights genutzt haben, um Besitzrechte für verwaiste Teams zuzuweisen, können Sie jetzt auch Besitzrechte für private Kanäle verwalten, indem Sie eine zusätzliche Graph-API-Berechtigung verwenden (beachten Sie jedoch, dass dafür neue Berechtigungen in der AOS-App erforderlich sind).

In unserem Kunden-Portal finden Sie weitere Einblicke in die Funktionen unserer Produkte, einschließlich Benutzerhandbüchern, Versionshinweisen, Anleitungsvideos und mehr.


Um über AvePoint und Microsoft 365 auf dem Laufenden zu bleiben, vergessen Sie nicht, unseren Blog zu abonnieren!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here