So migrieren Sie 100 GB+ von Slack zu Microsoft Teams

microsoft teams

Sie benötigen weitere Informationen zum Thema Migration? Die folgenden Artikel können Ihnen weiterhelfen:


Case Study – Pure SEO

Herausforderung

Nach COVID-19 war Joel Madden, Operations and Systems Manager von Pure SEO, klar, dass eine Migration von Slack zu Teams zu Kosteneinsparungen und verbesserten Betriebsabläufen führen würde.

„Der Hauptunterschied war, dass wir 6.000 US-Dollar pro Jahr für Slack sowie die Microsoft-Lizenzgebühren für die Microsoft-Produktsuite zahlen“, sagte Madden. „Slack hatte allerdings eine Beschränkung auf die Anzahl der Personen, die an einem Anruf teilnehmen können, auch bei Anrufen nur innerhalb des Unternehmens. Wir mussten also ein anderes Programm namens 8 × 8 verwenden. Wir haben es auch mit Zoom probiert, aber die kostenlose Version hatte Einschränkungen und wir wollten nicht für eine andere Version bezahlen.“

Die Cloud-Konsolidierung hatte noch weitere Vorteile.

„Auch wollten wir die Programme, Passwörter und die Wartung der Systeme reduzieren und das alles in ein Kernprodukt, nämlich Microsoft 365, einfließen lassen.“, sagte Madden.

Pure SEO hatte ungefähr 120 GB Daten in Slack, welche in Teams verschoben werden sollten, wobei es nicht nur um Daten ging, die auf der Chat-Plattform gehostet wurden.

„Als wir zuvor Slack verwendet hatten, hatte jeder einzelne Kunde einen eigenen Slack-Kanal, was 820 Kanälen entsprach“, sagte Madden. „Das Wichtigste für uns bei dieser Migration war die Migration des Unterhaltungsverlaufs und der mit diesen Kanälen verknüpften Dateien… Wir haben den Kanal auch als Speicher für Kommunikationsdateien verwendet, sodass Client-NDAs, Verträge und all diese Dinge in diesem Kanal gespeichert wurden.“

Die Migration des Unterhaltungsverlaufs erwies sich als Herausforderung, da andere Anbieter entweder unerfahren und kostspielig waren oder die Unterhaltungen nur als eine HTML-Datei exportierten.

„Wir haben uns tatsächlich eine Reihe anderer Lösungen angesehen. Unser externes IT-Team, an das wir uns ursprünglich gewandt hatten, hatte noch keine Migration von Slack zu Teams durchgeführt, sodass sie sich nicht besonders wohlfühlten und nicht garantieren konnten, dass sie alles übertragen können“, sagte Madden. „Wir haben uns dann an andere Anbieter gewandt, die 35.000 US-Dollar für das Projekt verlangten, aber nur garantieren konnten, dass sie die Unterhaltungen aus Slack in HTML extrahieren und auf den entsprechenden Kanal in Teams hochladen würden.“

AvePoint-Lösung

Zu diesem Zeitpunkt stieß Madden auf die FLY-Lösung von AvePoint und überlegte, die Migration selbst durchzuführen.

„Ich habe online gesucht, FLY gefunden und eine kostenlose Testversion gestartet. Es hat genau das getan, wofür wir es brauchten“, sagte Madden. „Es war die kostengünstigere Option zu migrieren. Die Dokumentation war klar und die Möglichkeit, den Verlauf nicht als HTML-Anhang zu erhalten, sondern die Zielteams mit dem Protokoll des Gesprächs zu füllen, anstatt eine HTML-Datei durchlesen zu müssen, war großartig.“

Während der Discovery-Phase nutzte Madden sowohl die interne Slack-Funktionalität als auch die FLY-Funktionen.

„Ich habe das Slack-Analysetool hauptsächlich dazu verwendet, die letzte Nutzung eines Kanals zu bestimmen, um so die Anzahl der zu migrierenden Kanäle zu reduzieren. Wir haben jedoch den Vormigrationsbericht von AvePoint in der Discovery- und Endphase verwendet, um sicherzustellen, dass alles von Slack auf Teams abgestimmt ist und übereinstimmt“, sagte er.

Obwohl Madden noch nie eine Migration von Slack zu Teams durchgeführt hatte, vertritt er die Meinung, dass der Prozess mit FLY unkompliziert und intuitiv war.

„Persönlich hatte ich noch nie zuvor Teams oder FLY eingesetzt. Ich hatte nie darüber nachgedacht, was genau mit der Migration von Slack zu Teams verbunden sein würde. Aber bereits die kostenlose Testversion hat funktioniert. Die Benutzeroberfläche in FLY war unkompliziert und einfach zu verwenden. Die zugehörige Dokumentation war ebenfalls leicht zu verstehen.“

Das Fazit

Infolge dieser Bemühungen konsolidierte Pure SEO seine Cloud-Fußspur und sparte 6.000 US-Dollar aus seinem jährlichen IT-Budget.

Madden konnte nicht nur teurere Optionen vermeiden, sondern auch sicherstellen, dass das Unternehmen den Zugriff auf den gesamten Kontext von Unterhaltungen und Chats hatte, die ihre kritischen Geschäftsdateien umgaben.

Sein Rat an andere, die eine Migration von Slack zu Teams in Erwägung ziehen:

„Wenn Sie über eine große Menge Daten oder Kanälen verfügen, migrieren Sie nicht alles auf einmal. Teilen Sie es in kleineren Chargen auf. Mein erster Versuch, alle 800 Kanäle zu migrieren, ist fehlgeschlagen“, sagte Madden. „Meine Empfehlung ist, 10 bis 20 Kanäle gleichzeitig zu migrieren. Wenn ein Kanal nicht migriert werden kann, ist es so wesentlich einfacher zu verfolgen und den Grund zu ermitteln.“

Pure SEO ist eine der größten unabhängigen digitalen Marketing-Agenturen in APAC und ein Google Premier Partner, mit Hauptsitz in Auckland, Neuseeland. Das Unternehmen hilft anderen Unternehmen bei ihren Online-Suchrankings, der Content-Produktion und der adWord-Strategie. Bereits 76 Unternehmen weltweit vertrauen den Diensten von Pure SEO.

Lesen Sie hier die vollständige Case Study.


Möchten Sie weitere AvePoint-Erfolgsgeschichten hören? Abonnieren Sie unseren Blog!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here