StartMicrosoft TeamsKanalkonvertierung in Teams - von öffentlich zu privat

Kanalkonvertierung in Teams – von öffentlich zu privat

Wenn Sie die Sicherheit Ihrer Microsoft Teams-Daten gewährleisten wollen, sollten Sie diesen Artikel unbedingt lesen: „3 Funktionen für mehr Sicherheit in Microsoft Teams“.


Kanäle sind eine der wichtigsten Funktionen, die Microsoft Teams bietet. Dies sind dedizierte Bereiche oder Abschnitte innerhalb eines Teams, um die Zusammenarbeit zu organisieren. Dazu können sie nach Belieben kategorisiert werden (z. B. nach Projektname oder Thema). Diese Kanäle können noch wertvoller sein, wenn sie mit Registerkarten und Apps verwendet werden. Die Registerkarte „Dateien“ fungiert beispielsweise als zentraler Ort, an dem sich alle freigegebenen Dateien und Dokumente innerhalb eines Teams befinden (Dateien können hier auch in SharePoint gefunden werden).

Darüber hinaus sind Kanäle Räume, in denen die gesamte Zusammenarbeit und Konversation stattfindet. Wenn Sie beispielsweise einen Kanal speziell für Veranstaltungen und Aktivitäten erstellen, können alle Ankündigungen für aktuelle Aktivitäten oder bevorstehende Veranstaltungen in diesem Bereich zentralisiert werden, um eine besser organisierte und strukturierte Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Kanäle können als standard (verfügbar für alle Mitglieder des Teams) oder privat erstellt werden. In einem Standardkanal kann jeder posten und an Konversationen teilnehmen, aber private Kanäle sind basierend auf ihren Zweck eingeschränkt. Es ist am besten, einen privaten Kanal zu erstellen, wenn Sie nur einer bestimmten Anzahl von Mitgliedern Zugang zu einem bestimmten Bereich für die Zusammenarbeit gewähren möchten.

Das Problem der Kanalkonvertierung

Aber Moment! Bevor Sie einen Kanal in Ihrem Team erstellen, müssen Sie die Einschränkungen des Datenschutzes kennen, um zu bestimmen, welchen Kanaltyp Sie erstellen möchten. Eine der Einschränkungen von Teams ist die Konvertierung privater Kanäle. Derzeit ist es nicht möglich, einen standardmäßig erstellten Kanal direkt in einen privaten Kanal zu konvertieren. Sie müssen erneut beginnen und von Anfang an einen neuen privaten Kanal erstellen. Dann müssen Sie Ihren aktuellen öffentlichen Kanal deaktivieren oder ihn einfach nicht mehr verwenden.

Dies würde dazu führen, dass alle Ihre Kanalkonversationen und -Dateien verloren gehen, es sei denn, Sie übertragen sie zuvor manuell auf den neuen privaten Kanal (was ein ziemlich langsamer Prozess wäre). Da dieses Szenario im vergangenen Jahr häufiger auftrat, war diese Einschränkung mehr denn je zu spüren.

Diese Unfähigkeit zur schnellen Umstrukturierung kann jedoch überwunden werden, ohne dass alle Konversationen und Dateien manuell auf einen neuen privaten Kanal in Ihrem Team übertragen werden müssen. Die Migrationslösung von AvePoint kann diese Lücke auf sehr einfache und effiziente Weise schließen.

Die Lösung

Anstatt einen neuen privaten Kanal zu erstellen und alle Dateien und Konversationen nacheinander zu übertragen, können Sie mit dem FLY-Tool von AvePoint alle Inhalte von einem Standardkanal auf einen privaten Kanal übertragen, wie es in Ihrer Organisation erforderlich ist. Der erste Schritt besteht darin, einen privaten Kanal zu erstellen, in den Sie alle Ihre Inhalte übertragen möchten. Anschließend verwenden Sie FLY, um den bestehenden öffentlichen Kanal auf den neuen privaten Kanal abzubilden. Auf diese Weise können Sie Konversationen einschließlich Antworten, Dateien und sogar Teammitgliedschaften übertragen, ohne alles nacheinander übertragen zu müssen. Während des Zuordnungsprozesses können Sie bestimmen, welche Inhalte auf den neuen privaten Kanal übertragen werden sollen. Das hört sich vielleicht nach Datenmigration an, aber es ist tatsächlich eine Team-Restrukturierungslösung.

Sobald dies abgeschlossen wurde, stehen alle Ihre Inhalte aus den ausgewählten öffentlichen Kanälen im privaten Kanal zur Verfügung, damit die Mitglieder sie nutzen und mit ihnen zusammenarbeiten können. So wird Ihre Kanalkonvertierung viel effizienter und minimiert gleichzeitig die Zeit und Kopfschmerzen, die durch manuelle Umstrukturierung verursacht werden. Daraufhin können Sie den alten öffentlichen Kanal sicher deaktivieren, um Datenrisiken zu vermeiden, da alle alten Inhalte bereits übertragen wurden.

Die Kanalkonvertierung Ihrer Standard-Microsoft-Teams-Kanäle in private Kanäle ist jetzt in kürzester Zeit und auf einfache Weise möglich. Um mehr über das FLY-Tool zu erfahren, besuchen Sie unsere Produktseite und fordern Sie eine kostenlose Demo an.


Für weitere Tipps und Updates rund um Microsoft Teams abonnieren Sie unseren Blog!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

More Stories