Start AvePoint Blog Risiken bei der Zusammenarbeit: Warum MSPs eine starke Sicherheitslösung anbieten müssen

Risiken bei der Zusammenarbeit: Warum MSPs eine starke Sicherheitslösung anbieten müssen

Für weitere spannende Einblicke rund um Channel und MSPs sollten Sie unseren Blog abonnieren!


Anbieter von verwalteten Diensten haben eine große Chance, ihr Geschäft auszubauen, selbst wenn einige Elemente des Lebens zur Normalität zurückkehren. Denken Sie an die zahlreichen Ankündigungen auf der Microsoft Ignite 2021, einschließlich der neuen Microsoft Teams-Funktionen, die bestätigen, dass die Arbeit an entfernteren Standorten nicht verschwinden wird.

Unternehmen, die nicht über die nötigen Ressourcen verfügen, um die immer umfangreicheren Aufgaben der Datenmigration und -sicherung zu bewältigen, werden auch weiterhin mit den Anforderungen der Zusammenarbeit konfrontiert sein. MSPs können diese wichtigen Aufgaben mit nutzerfreundlichen AvePoint-Lösungen erfüllen, wie ich in meinem letzten Blogbeitrag erläutert habe.

Aber das sind nicht die einzigen Probleme, mit denen MSPs rechnen sollten.

Datensicherheit und Governance müssen Teil des Spielplans eines jeden Unternehmens sein, vor allem, da immer mehr Mitarbeiter ihre Aufgaben mit Microsoft 365 erledigen. Mit dem Policies & Insights-Tool von AvePoint können MSPs Microsoft 365-Zugriffskontrollen für ihre Kunden finden, priorisieren, beheben und durchsetzen.

Im Folgenden erfahren Sie, warum Sie diese Schutzmaßnahmen nicht ignorieren können und wie Sie mit ihrer Umsetzung beginnen.

MSPs müssen Kundendaten nicht nur sichern, sondern auch „zuknöpfen“.

Vor kurzem sprach ich mit einem potenziellen Kunden aus der Pharmabranche, der mir sagte: „Die Priorität liegt jetzt nicht mehr nur auf der Sicherung, sondern auf der Bereinigung.

Mit anderen Worten: Es besteht ein großer Bedarf an Microsoft 365-Lösungen, die Risiken bei der täglichen Remote-Arbeit erkennen und reduzieren.

Denken Sie daran, dass Microsoft Teams es jedem erlaubt, Teams oder Kanäle nach eigenem Ermessen einzurichten, wenn es sofort eingesetzt wird. Ohne ordnungsgemäße Governance und Namenskonventionen finden sich Organisationen in doppelten Teams und inkonsistenten Standort- und Kanalnamen wieder. Dies kann die Microsoft 365-Plattform fast über Nacht in Unordnung und Chaos stürzen (Content Sprawl).

Hierzu bieten wir auch ein kostenloses Webinar: How MSPs Can Grow Their Business with AvePoint

Liefern Sie automatisierte Sicherheitskonfigurationen, um Ihren Wert zu steigern

Unsere Lösung Policies and Insights (kurz PI) ermöglicht wiederkehrende Sicherheits- und Konfigurationsdienste für Microsoft 365 und Microsoft Teams, sodass Sie Richtlinien, Berechtigungen und Freigabesteuerungen nach dem Prinzip „einrichten und vergessen“ durchführen können.

MSPs können ihrerseits einen Mehrwert für Kunden schaffen, indem sie diesen AvePoint-Service in ihrem Namen anbieten.

Die Aufnahme eines Dialogs ist einfach. Innerhalb von 24 Stunden können Anbieter ihren Kunden kostenlos einen personalisierten Dashboard-Bericht aus dem automatischen Risikobewertungstool von AvePoint vorlegen, um die Vorteile einer Drittanbieterlösung zu unterstreichen.

Erleichterung (und Einnahmen) durch „Collaboration Sanity“ finden

Mein Gespräch mit dem potenziellen Pharmakunden – dessen Unternehmen innerhalb kürzester Zeit 2.500 Nutzer auf Microsoft 365 und Microsoft Teams umgestellt hatte – führte schließlich zu einer Risikobewertung.

Und die Ergebnisse waren von unmittelbarem Wert: Für mehrere hochsensible Dokumente gab es keine Freigabebeschränkungen, und auf einige Dokumente mit privaten Labortestinformationen konnten externe Anwender zugreifen.

MSPs haben eine große Chance, ihren Kunden bei der Sicherheit der Zusammenarbeit und dem, was wir als „Collaboration Sanity“ bezeichnen, zu helfen, indem sie Schwachstellen finden und die Kontrolle darüber ermöglichen, wie die Daten ihrer Kunden sortiert, sterilisiert und/oder gesäubert werden.

Noch besser: Sie können einen monatlich wiederkehrenden Service für bestehende und potenzielle Kunden aufbauen.

Möchten Sie den nächsten Schritt machen? Laden Sie eine kostenlose PI-Testversion herunter, oder vereinbaren Sie einen Termin für eine Demo mit einem AvePoint-Ingenieur, der Ihnen zeigt, wie Ihr Unternehmen diesen neuen Service aufbauen kann.


Für weitere Channel- und MSP-Einblicke sollten Sie unseren Blog abonnieren.

Exit mobile version